Mann bringt Mülltonne auf die Straße
© iStock/Getty Images/NickyLloyd

Bauen | News

Je nach Wohnort: Unterschied von 1.100 Euro jährlich bei den Nebenkosten

Antonia Eigel

Antonia Eigel

Kommunale Gebühren und Steuern sind viel diskutierte Nebenkosten in Deutschland. Nicht zuletzt wegen ihrer Höhe, vor allem aber wegen der großen Unterschiede zwischen den Kommunen. Eine Nebenkosten-Studie hat jetzt die 100 größten Städte Deutschlands verglichen.

1.100 Euro pro Jahr – so groß ist der Unterschied bei den Nebenkosten zwischen der teuersten und der günstigsten Stadt Deutschlands. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln im Auftrag von Haus & Grund. Verglichen wurden in der Studie die Kosten für Abwasser, Abfall und Grundsteuer in den 100 größten Städten Deutschlands. In welchen zehn Städten die Nebenkosten am niedrigsten ausfallen und in welchen am höchsten, das erfahrt ihr hier.

Nebenkosten-Studie 2021: So wurde ausgewertet

Das Ranking für die Nebenkostenstudie setzt sich aus drei Einzelrankings zusammen, die das Institut der deutschen Wirtschaft Köln im Auftrag von Haus & Grund von 2019 bis 2021 erstellt hat. Dabei wurden die Kennzahlen zu den Abfall- (Stand 2019) und Abwassergebühren (Stand 2020) und zur Grundsteuer B (2021) berücksichtigt, ausgehend von einer durchschnittlichen vierköpfigen Familie in einem durchschnittlichen Einfamilienhaushalt.

In diesen 10 Städten sind die Nebenkosten am niedrigsten

Klarer Sieger des Rankings ist, wie schon drei Jahre zuvor, die Stadt Regensburg. Im Durchschnitt bezahlt eine Familie hier jährlich insgesamt 915 Euro für die Grundsteuer B, Abfall- und Abwassergebühren. Auch in den Städten Worms, Mainz und Trier liegen die jährlichen Nebenkosten noch unter 1.000 Euro.

  • Stadt
  • Summe der Nebenkosten
  • Abwasser (2020)
  • Abfall (2019)
  • Grundsteuer (2021)
  • 1. Regensburg
  • 915 Euro
  • 358 Euro (7)
  • 222 Euro (21)
  • 335 Euro (2)
  • 2. Worms
  • 936 Euro
  • 240 Euro (1)
  • 298Euro (60)
  • 398 Euro (20)
  • 3. Mainz
  • 985 Euro
  • 398 Euro (20)
  • 154 Euro (4)
  • 407 Euro (24)
  • 4. Trier
  • 973 Euro
  • 373 Euro (12)
  • 194 Euro (15)
  • 407 Euro (24)
  • 5. Frankfurt am Main
  • 1.002 Euro
  • 350 Euro (6)
  • 228 Euro (23)
  • 424 Euro (35)
  • 6. Heidelberg
  • 1.003 Euro
  • 359 Euro (8)
  • 245 Euro (31)
  • 398 Euro (20)
  • 7. Nürnberg
  • 1.005 Euro
  • 393 Euro (18)
  • 142 Euro (2)
  • 470 Euro (57)
  • 8. Augsburg
  • 1.006 Euro
  • 369 Euro (10)
  • 167 Euro (7)
  • 470 Euro (57)
  • 9. Heilbronn
  • 1.012 Euro
  • 385 Euro (17)
  • 245 Euro (30)
  • 381 Euro (16)
  • 10. Ludwigsburg
  • 1.023 Euro
  • 288 Euro (2)
  • 357 Euro (82)
  • 377 Euro (14)

Nebenkostenranking 2021: Die 10 Städte mit den niedrigsten Nebenkosten für Abwasser, Abfall und Grundsteuer, Quelle: Studie der IW Consult GmbH im Auftrag von Haus & Grund, September 2021.

Info: Die Zahlen in den Klammern geben die Platzierungen innerhalb der einzelnen Rankings an.

In diesen 10 Städten sind die Nebenkosten am höchsten

Mit 2.046 Euro Nebenkosten bildet Leverkusen das Schlusslicht im Ranking. Wer hier lebt, zahlt für Abwasser, Abfall und die Grundsteuer B mehr als doppelt so viel wie in Regensburg.

  • Stadt
  • Summe der Nebenkosten
  • Abwasser (2020)
  • Abfall (2019)
  • Grundsteuer (2021)
  • 100. Leverkusen
  • 2.046 Euro
  • 639 Euro (75)
  • 771 Euro (100)
  • 635 Euro (92)
  • 99. Moers
  • 1.938 Euro
  • 759 Euro (91)
  • 552 Euro (99)
  • 627 Euro (90)
  • 98. Mönchengladbach
  • 1.828 Euro
  • 939 Euro (99)
  • 364 Euro (83)
  • 525 Euro (73)
  • 97. Potsdam
  • 1.718 Euro
  • 940 Euro (100)
  • 316 Euro (66)
  • 462 Euro (54)
  • 96. Witten
  • 1706 Euro
  • 719 Euro (87)
  • 217 Euro (18)
  • 771Euro (100)
  • 95. Lünen
  • 1.695 Euro
  • 638 Euro (74)
  • 413 Euro (96)
  • 644 Euro (94)
  • 94. Mühlheim an der Ruhr
  • 1.692 Euro
  • 686 Euro (84)
  • 252 Euro (36)
  • 754 Euro (98)
  • 93. Bergisch Gladbach
  • 1.695 Euro
  • 761 Euro (93)
  • 443 Euro (98)
  • 644 Euro (61)
  • 92. Wuppertal
  • 1.666 Euro
  • 855 Euro (98)
  • 286 Euro (50)
  • 525 Euro (73)
  • 91. Berlin
  • 1.638 Euro
  • 630 Euro (73)
  • 322 Euro (70)
  • 686 Euro (96)

Nebenkostenranking 2021: Die 10 Städte mit den höchsten Nebenkosten für Abwasser, Abfall und Grundsteuer, Quelle: Studie der IW Consult GmbH im Auftrag von Haus & Grund, September 2021.

Info: Die Zahlen in den Klammern geben die Platzierungen innerhalb der einzelnen Rankings an.

Ergebnis der Nebenkosten-Studie 2021

Anders als bei den stetig steigenden Immobilienpreisen, wo sich im Ranking immer die gleichen Großstädte Deutschlands auf den vorderen Plätzen tummeln, lässt sich beim Nebenkosten-Ranking kein offensichtliches Muster erkennen. Weder räumlich noch nach Einwohnerdichten oder anderen Merkmalen oder Verschuldungsgrad. "Die Recherchen zeigen, dass die Städte oftmals ihre hohen diskretionären Spielräume nutzen, um individuelle Gebühren zu setzen und sich damit finanzielle Freiräume zu schaffen", so Kai Warnecke, Präsident von Haus & Grund.

Das wird dich auch interessieren