Design_Restaurant_Paris_4
© Sylvie Becquet

Bauen | News

Innovativ & inspirierend: Star-Designerin gestaltet McDonald's-Filiale

Albert Linner

Level: Für Alle

Dieses Restaurant wirkt auch für Pariser Verhältnisse außergewöhnlich. Die italienische Star-Designerin Paola Navone hat in Frankreichs Hauptstadt im Auftrag von McDonald's ein eindrucksvolles Innenarchitektur-Erlebnis kreiert.

Geschwungene Formen, bunte Farben, ein Boden im Industrie-Chic, einzigartige Designer-Stühle – dieses Restaurant wirkt auch für Pariser Verhältnisse besonders. Wenn man aber erfährt, wer seine Kunden in den Räumlichkeiten im 5. Arrondissement verköstigt, ist die Überraschung perfekt: Es ist die US-amerikanische Fast-Food-Kette McDonald’s.

Die renommierte Designerin Paola Navone zeichnet verantwortlich für das einladende und zeitgemäße Design einer der ältesten Pariser Filialen des Burger-Giganten. "Als McDonald’s mich zum ersten Mal kontaktierte, war ich ein bisschen überrascht", gibt die Italienerin zu. "Neugierig wie immer, traf ich mich mit den Verantwortlichen und das war die nächste Überraschung: Wir mochten uns sofort gegenseitig!"

McDonald's-Restaurant mit Wohnhaus-Atmosphäre

Drei Jahre lang arbeitete Navone am neuen Design, das in sechs weiteren französischen McDonald’s-Restaurant umgesetzt worden ist. Als siebtes glänzt seit wenigen Monaten nun auch die erstmals 1989 eröffnete Filiale im Boulevard de l'Hôpital in Paris Austerlitz im neuen Look. Navones Wunsch, "die Atmosphäre eines Wohnhauses zu reproduzieren, in dem alle Räume einzigartig sind und Farbmöbel für gute Stimmung sorgen", sei schon beim Betreten zu spüren, berichten Innenarchitektur-Experten.

Den Gast erwarten helle Leuchten, unterschiedlichste Materialien und eine verspielte, kunstvolle Ästhetik. Ein außergewöhnliches Interior-Design-Erlebnis, das auch viele Menschen anlockt, denen Fast Food nicht zusagt.

Rundgang durchs Designer-McDonald's

Auch Designerin Paola Navone ist mit dem Ergebnis zufrieden: "Jedes Detail wurde extra so designt, um eine warme Umgebung zu schaffen. Unterschiedliche Stühle ermöglichen es jedem Gast, seinen eigenen auszusuchen, so als wäre er zuhause. Tische, deren Muster an Teppiche erinnern, Wände in Wasserfarben getaucht, so dass sie wie handbemalt aussehen. Kleine Nischen mit mehreren Tischen, die wie kleine Hütten aussehen…"

Aber seht selbst:

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK