Upcycling bei Teppich und Teppichboden: Nachhaltigkeit für die Füße
Wand & Boden

Upcycling bei Teppich und Teppichboden: Nachhaltigkeit für die Füße

Ein Teppichboden aus PET-Flaschen, Maisstärke oder gar Bonbonpapier? Das gibt es! Dank Upcycling werden aus Abfallprodukten neue Design-Teppiche

Foto: Object Carpet/Adobe.Stock

Die Einrichtungsszene wird seit jeher von Innovationen beflügelt. Upcycling heißt der Trend der Teppichbranche. Bereits verwendete Rohstoffe werden nicht nur aufbereitet und in gleicher Mission wiederverwendet, sondern erhalten ein ganz neues Leben – zum Beispiel als Teppichboden. 

Teppich/Teppichboden aus Fischernetzen

Taucher stöbern Netze im Meer auf, Teppichhersteller lassen da­raus ... Foto: Adobe.Stock

... Garn für nachhaltige Teppiche produzieren (Carpet Concept) Foto: Carpet Concept

Teppich/Teppichboden aus Hanf

Naturereignis: Der handgewebte Teppich ... Foto: Adobe.Stock

... besteht durch und durch aus Hanf (Nanimarquina) Foto: Nanimarquina

Vom Plastikmüll zum Designerteppich

Hersteller Carpet Concept hat dabei eine besonders ungewöhnliche Idee umgesetzt. Aus Fischernetzen, die im Meer geborgen werden, wird Garn hergestellt, aus dem hochwertige Teppichböden entstehen. Vom Plastikmüll zum Designerteppich schaffen es auch Verpackungen und PET-Flaschen. Das Material wird eingeschmolzen, zu Garn verdreht und zu sehr widerstandsfähigem Flachgewebe verarbeitet. 

Teppich/Teppichboden aus Bonbonpapier und Wolle

Papier für Papier wird ineinander verdreht und danach mit der ... Foto: Adobe.Stock

... weichen neuseeländischen Wolle per Hand verarbeitet (nomad) Foto: nomad

Teppich/Teppichboden aus PET-Flaschen

Vom eingeschmolzenen Kunststoff zu Garn. Der Jury des FX Awards war die Idee ... Foto: Adobe.Stock

... eine Auszeichnung für innovatives Design wert (Object Carpet) Foto: Object Carpet

Ausgzeichnet mit dem German Design Award 2019

Doch auch Hanf, Mais und Papier haben das Zeug zum Doppelleben. Aus ihnen entstehen Teppichböden, die jeden Designpreis gewinnen können. Kürzlich bewiesen hat dies der Entwurf der Hamburger Designerin Jutta Werner. Sie erhielt den international ausgeschriebenen German Design Award 2019 für ihre ausgefallene Idee, Bonbonpapier gemeinsam mit neuseeländischer Wolle zu einem silbrig schimmernden Teppich zu verarbeiten.

Teppich/Teppichboden aus Maisstärke

Garne, die zu Teilen aus Maisstärke bestehen, gelten als besonders weich und sind ... Foto: Adobe.Stock

... dabei dennoch widerstandsfähig und schmutzabweisend (Kibek) Foto: Kibek

Teppich/Teppichboden aus Papier

Dank spezieller Imprägnierung ist der Teppich aus Papierschnüren ... Foto: Woodnotes

... und Baumwolle absolut reißfest und sehr strapazierfähig (Woodnotes) Foto: Woodnotes

Die Experten für Bodenbeläge aus unserer Hersteller-Datenbank:

Ihr Ratgeber rund ums Eigenheim

Entdecken Sie unser Wohnglück-Magazin

Ob Sie eine Immobilie bauen, kaufen, renovieren oder finanzieren möchten – im Ratgeber Wohnglück finden Sie wertvolle Infos, Neues, Tipps, Anleitungen und vieles mehr rund um den wichtigsten Ort der Welt.
Mehr über unser Magazin

Unser Newsletter: Tipps, Trends & News in Ihrem Postfach

Bleiben Sie informiert: Wir präsentieren Ihnen regelmäßig
die neuesten Tipps, Trends & Neuigkeiten rund um die Bereiche Bauen und Wohnen.