Retro-Möbel: Beispiele für den Vintage-Look Zuhause
Möbel & Einrichtung

Retro-Möbel: Beispiele für den Vintage-Look Zuhause

Ilona Marx kombiniert in ihrer Düsseldorfer Altbauwohnung Souvenirs aus aller Welt mit Flohmarkt-Entdeckungen zu einem Mix aus Fernweh- und Zuhause-Feeling

Foto: Maria Gibert/living4media

Auf fast jeder Reise findet Ilona Marx ein Einrichtungs-Fundstück Foto: Maria Gibert/living4media

Mitbringsel von jeder Reise

Heute London, morgen Paris, übermorgen San Francisco – Ilona Marx ist eine echte Globe­trotte­rin. Von Berufs wegen ist die Journalistin und Mode­designerin viel unterwegs. Wo genau sie war, kann man, wie auf einer Weltkarte, an den zahlreichen Souvenirs in ihrer Wohnung ablesen. Die Mitbringsel haben dabei gleich dreierlei Funktion: das schöne Objekt an sich, einen Touch Exotik und die Erinne­rung an die Reise. 

Gemütlichkeit und Wärme im Retrolook

Ein wilder Mix aus Orient und Okzi­dent, aus Kitsch und Kunst ist die Altbauwohnung in Düs­sel­dorf-Frie­drich­stadt dennoch nicht. Eher schon eine Ruhe­oase, in der Naturtöne und stilvolle Mahagoni­möbel im Retro­look den Raum beherrschen. „Mein Zuhause muss anheimelnd sein. Ich mag’s zwar auch gern leer, dennoch brauche ich das Gefühl der Gemütlichkeit und Wärme“, erklärt Ilona Marx. Einrichten sei, genau wie die Wohnungssuche, für sie dabei reine Bauchsache. „Wenn ich in einen Raum komme, schaue ich mich erst einmal um und frage mich: Wonach schreit diese Wohnung? Nach welchen Farben? Welchen Materialien?“ 

Mehr Weißraum, mehr Helligkeit

Die rund 88 Quadratmeter sind besonders schön lichtdurchflutet, weswegen sich Ilona Marx dazu entschied, genau diese Helligkeit extra durch viel Weißraum noch mehr zu betonen. Die braunen Dielen wurden mit Pigmen­ten weiß lasiert, ein Durchbruch zwischen Wohn- und Ess­zim­mer brachte noch mehr Weite und Licht. „Trotzdem wollte ich ein paar Farb­akzente setzen, weswegen ich im Wohn- und Esszimmer die Wände einmal in ­Mauve und einmal in einem Senf-Beige-Ton gestrichen habe“, sagt sie. In der Küche hingegen ließ sich Ilona von den schönen alten Jugendstilkacheln zu einer heugrünen Wand inspirieren, die perfekt mit den Käfern darauf kor­res­pon­diert. 

Auch neue Sachen haben den Retro-Charakter

Beim wochenlangen Umbau der Zwei-Zimmer-Bleibe unterstützten sie Profis wie Schreiner und Maler, aber auch ihre Eltern tatkräftig. Gemeinsam mit ihrem Vater fertigte die Journalistin zum Beispiel in bester DIY-­Ma­nier ihr Bett und zuletzt die hübschen Fenster­läden im Schlafzimmer. „In einem Hotel in Lissabon habe ich genau solche gesehen und fand sie super. Also bin ich, direkt nachdem ich wieder zu Hause war, in den Baumarkt gegangen“, sagt sie. 

Überhaupt: Kaum ein Möbel in der Altbauwohnung ist neu gekauft. „Ich mag eine Mischung aus alten und neuen Dingen. Tatsächlich überwiegt in dieser Wohnung aber das Alte. Selbst wenn ich etwas Neues kaufe, dann hat es oft einen Retro­charakter“, verrät Ilona Marx. 

Schöne Sachen müssen nicht viel Geld kosten

Viele Möbel stammen vom Sperrmüll oder von Flohmärkten und begleiten sie schon über Jahre. „Ein teures Sofa finde ich nicht unbedingt schöner als eins, das ich irgendwo anders entdecke. Spannende Sachen müssen nicht unbedingt viel Geld kosten“, findet sie und verweist auf ihre große Couch, die irgendjemand im feinen Oberkassel zum Wegschmeißen auf die Straße gestellt hatte. Mit einem neuen, grauen Bezug strahlt das alte Stück genauso wie die beiden neu bezogenen Sessel vom Trödel wie eh und je. „Ich finde, dass sich viele Möbel auch nach einem Umzug gut an die Wohnung anpassen lassen, wenn man ein bisschen herumexperimentiert. Am schönsten wird ein Zuhause eh für mich, wenn man sich auf die Gegebenheiten einlässt.“

Hersteller aus dem Bereich "Wohnen & Leben"

Ihr Ratgeber rund ums Eigenheim

Entdecken Sie unser Wohnglück-Magazin

Ob Sie eine Immobilie bauen, kaufen, renovieren oder finanzieren möchten – im Ratgeber Wohnglück finden Sie wertvolle Infos, Neues, Tipps, Anleitungen und vieles mehr rund um den wichtigsten Ort der Welt.
Mehr über unser Magazin

Unser Newsletter: Tipps, Trends & News in Ihrem Postfach

Bleiben Sie informiert: Wir präsentieren Ihnen regelmäßig
die neuesten Tipps, Trends & Neuigkeiten rund um die Bereiche Bauen und Wohnen.