Grillen mit Martin Schulz: Wolfsbarschroulade
Kochrezepte

Grillen mit Martin Schulz: Wolfsbarschroulade

"Grillkönig" Martin Schulz bringt nicht nur Fleisch auf den Rost. Auch bei Fisch hat er einen Rezept-Favoriten

Foto: Felix Pfeufer

2017 gewann Martin Schulz in Fulda mit seinem Team die Deutschen Meisterschaften und darf sich seit dem "Grill- und BBQ-König" nennen. Mittlerweile hat der Grillprofi sogar seine eigene Grillschule aufgemacht und unterrichtet dort, wie Fans von Kohle und Gas auch jenseits des Nackensteaks leckeres auf dem Rost zubereiten. Für WOHNGLÜCK hat Schulz drei seiner Top-Rezepte verraten.

Wolfsbarschroulade

Es muss nicht immer Fleisch sein. Zum Start des Grillvergnügens passt auch eine Fischvariante.

Zutaten für die Fischrouladen für 4 Personen

      • 1 Grillbrett (Zedernholz)
      • Weißwein oder Orangenlikör
      • 4 Wolfsbarschfilets
      • 3 Bio-Orangen
      • 4 Handvoll Baby­spinat
      • Salz
      • Zitronenpfeffer
      • Chiliflocken
        Die Bechamelsauce

        Zutaten für die rote Béchamelsosse

        • 50 g Butter
        • 60 g Mehl
        • 560 ml Rote-Bete-Saft
        • 280 ml Fischfond
        • Muskatnuss
        • Cayennepfeffer,
        • Zitronenschale
        • Salz
        Die Gemüsebällchen

        Zutaten für die Gemüsebällchen

        • Möhren,
        • Kohlrabi,
        • Rote Bete,
        • Olivenöl,
        • Salz

        Foto: Felix Pfeufer

        ZUBEREITUNG 

        1. Am Abend vorher das Brett in Wasser (nach Belieben mit Weißwein und/oder Orangenlikör) einlegen. Etwa 2 Stunden bevor die Gäste kommen 2 der 3 Orangen file­tieren, eine Orange abreiben und entsaften. Saft, Filets und Schale beiseitestellen. Dann die Wolfsbarschfilets häuten, salzen, pfeffern. Filets je mit 2 Orangen­filets und 1 Handvoll Spinat belegen, zu Rouladen rollen und mit ­Nadeln aus Metall fixieren.

        2. Den Grill zur Hälfte mit Kohle belegen (oder den Smoker verwenden), auf 150 Grad bringen und das ­abgetropfte Zedernholzbrett direkt über der Kohle erhitzen, bis Dampf aufsteigt. Dann in die indirekte Zone (neben der Kohle) schieben, den Fisch darauflegen und den Deckel schließen. Jetzt für die Soße Butter schmelzen, Mehl darin bleichen, mit Saft und Fond angießen, aufkochen lassen, würzen und beiseitestellen.

        3. Nach etwa 1 Stunde Räuchern sollten die Rouladen gar sein – zu erkennen ­daran, dass das austretende Eiweiß weiß wird. Dazu passt gegrilltes Gemüse – mit einem Melonen­aus­stecher geformt und mit etwas Olivenöl im Gemüsekorb auf der kühleren Seite des Grills gegart.

        Ihr Ratgeber rund ums Eigenheim

        Entdecken Sie unser Wohnglück-Magazin

        Ob Sie eine Immobilie bauen, kaufen, renovieren oder finanzieren möchten – im Ratgeber Wohnglück finden Sie wertvolle Infos, Neues, Tipps, Anleitungen und vieles mehr rund um den wichtigsten Ort der Welt.
        Mehr über unser Magazin

        Unser Newsletter: Tipps, Trends & News in Ihrem Postfach

        Bleiben Sie informiert: Wir präsentieren Ihnen regelmäßig
        die neuesten Tipps, Trends & Neuigkeiten rund um die Bereiche Bauen und Wohnen.