Grundwissen Immobilienkauf

Was ist günstiger - Kaufen oder Mieten?

Der Kauf einer vergleichbaren Immobilie kann sogar bei höherer Tilgung günstiger sein als die bisherige Miete

Foto: Marco2811 - Fotolia

Untersuchungen zeigen, dass mehr als 25 Prozent der Mieterhaushalte sich auch Wohneigentum leisten könnten. Das sind rund acht Millionen Haushalte in Deutschland. Wenn auch Sie sich mit dem Gedanken tragen, das Mieter-Dasein hinter sich zu lassen, hilft folgendes Beispiel.

Ein Ehepaar bewohnt eine Mietwohnung in Neuss. Die Wohnung hat 75 Quadratmeter Wohnfläche. Das Haus, in dem die Wohnung liegt, wird an einen neuen Erwerber verkauft. Das Ehepaar bekommt das Angebot, die Wohnung zum Preis von 2.275 Euro je Quadratmeter zu kaufen. Hier der Vergleich der Kosten der Mietwohnung und der monatlichen Belastung für die eigene Wohnung.

  • Mietwohnung 75 m² in Neuss bei Düsseldorf
    Kaltmiete: 7,88 Euro je m² und Monat
    Monatsmiete netto kalt: 591 Euro

Zum Vergleich:

Kauf einer Eigentumswohnung in Neuss: Beim Kauf setzen die Eheleute 45.000 Euro eigenes Geld ein. Unter Berücksichtigung der Grunderwerbsteuer, der Kosten für Notar und Grundbuch-Eintragung bleibt ein Darlehensbetrag von etwa 140.000 Euro, den sie von der Bank aufnehmen.

  • Kaufpreis je m²: 2.275 Euro
    Kaufpreis für die Wohnung mit 75 m²: 170.625 Euro (zzgl. ca. 15.000 Euro Erwerbsnebenkosten)
    Eingesetztes Eigenkapital: 45.000 Euro
    Darlehenshöhe: 140.000 Euro
    Effektiver Zins: 1,4 %, Tilgung: 1 %
    Monatlicher Betrag für Zins und Tilgung: 280 Euro

Die Belastung für Zins und Tilgung ist bei einer Tilgungsrate von einem Prozent deutlich niedriger als die monatliche Nettokaltmiete von 591 Euro. Allerdings führt die Tilgungsrate von einem Prozent auch zu einer langen Rückzahlungsdauer des Darlehens von etwa 60 Jahren.

Das Ehepaar nimmt daher den Rat der Bank an, die Tilgungsrate des Darlehens zu erhöhen und monatlich nicht nur ein Prozent, sondern 3,5 Prozent zu tilgen.

  • Kaufpreis je m²: 2.275 Euro
    Kaufpreis für die Wohnung mit 75 m²: 170.625 Euro (zzgl. ca. 15.000 Euro Erwerbsnebenkosten)
    Eingesetztes Eigenkapital: 45.000 Euro
    Darlehenshöhe: 140.000 Euro
    Effektiver Zins: 1,4 %, Tilgung: 3,5 %
    Monatlicher Betrag für Zins und Tilgung: 571,66 Euro

In diesem Beispiel wäre das Darlehen der Eheleute bereits nach rund 24 Jahren getilgt. Dann haben sie insgesamt (mit Eigenkapital und Nebenkosten, ohne Reparaturen) in etwa 210.000 Euro für die Wohnung bezahlt. Selbst wenn die Miete nie erhöht werden würde, hat das Ehepaar nach 24 Jahren insgesamt schon stolze 170.000 Euro Miete bezahlt. Und muss wahrscheinlich auch noch den Rest seines Lebens Miete zahlen.

Ihr Ratgeber rund ums Eigenheim

Entdecken Sie unser Wohnglück-Magazin

Ob Sie eine Immobilie bauen, kaufen, renovieren oder finanzieren möchten – im Ratgeber Wohnglück finden Sie wertvolle Infos, Neues, Tipps, Anleitungen und vieles mehr rund um den wichtigsten Ort der Welt.
Mehr über unser Magazin

Unser Newsletter: Tipps, Trends & News in Ihrem Postfach

Bleiben Sie informiert: Wir präsentieren Ihnen regelmäßig
die neuesten Tipps, Trends & Neuigkeiten rund um die Bereiche Bauen und Wohnen.