• 1684760976_97039428.jpg
  • 1684760976_97039414.jpg
  • 1684760976_97039415.jpg
  • 1684760976_97039417.jpg
  • 1684760976_97039416.jpg
  • 1684760976_97039418.jpg
  • 1684760976_97039419.jpg
  • 1684760976_97039420.jpg
  • 1684760976_97039422.jpg
  • 1684760976_97039426.jpg
  • 1684760976_97039423.jpg
  • 1684760976_97039427.jpg
  • 1684760976_97039430.jpg
  • 1684760976_97039429.jpg
  • 1684760976_97039432.jpg
  • 1684760976_97039433.jpg
  • 1684760976_97039424.jpg
  • 1684760976_97039425.jpg
  • 1684760976_97039421.jpg
  • 1684760976_97039431.jpg
  • 1684760976_97039434.jpg
  • 1684760976_97039435.jpg
  • 1684760976_97039436.jpg
  • Keller aktuell
  • EG aktuell
  • OG aktuell
  • DG aktuell (kein Aufenthalt)
Wohngl├╝ck-ID: WGL-58399
Objekt-Nr.: 220184
2.450 m┬▓
Grundst├╝cksfl├Ąche
Mehrfamilienhaus
Haustyp
2
Etagenzahl
0
Mieteinnahmen pro Monat
sofort
Bezugsfrei ab
11
Anzahl Badezimmer
3
Anzahl Garage/ Stellplatz
Renovierungsbed├╝rftig
Objektzustand
1988
Baujahr

Stellpl├Ątze

Freiplatz
Stellplatztyp
10
Anzahl
Garage
Stellplatztyp
1
Anzahl
Carport
Stellplatztyp
2
Anzahl

Sonstige Ausstattung

Balkon/­Terrasse
barrierefrei
Garten/­-mitbenutzung
Garage/­Stellplatz

Kosten

690.000 ÔéČ
Kaufpreis
keine Provision, courtagefrei
K├Ąuferprovision

Bausubstanz & Energieausweis

1988
Baujahr
Renovierungsbed├╝rftig
Objektzustand
Zentralheizung
Heizungsart
vor 1.5.2014
Energieausweis
Bedarfsausweis
Energieausweistyp
73 kWh/(m┬▓*a)
Endenergiebedarf

Lagebeschreibung

Lindlar ist eine Gemeinde im Westen des Oberbergischen Kreises in Nordrhein-Westfalen, etwa 30 Kilometer ÔÇé├Âstlich von K├Âln gelegen. Die Gemeinde mit ca.22.000 Einwohnern erstreckt sich von Hohkeppel und Schmitzh├Âhe im S├╝dwesten bis Hartegasse und Breun im Nordosten. Der Hauptort Lindlar hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte immer weiter ausgedehnt. Das Gebiet reicht nun vom Falkenhof und Oberheiligenhoven im Westen ├╝ber Altenlinde und Schwarzenbach im Norden, Pinnappel und Weyer im Osten bis nach Sch├╝mmerich und Altenrath im S├╝den. Nachbarst├Ądte sind Gummersbach, Wipperf├╝rth, und Overath, die Nachbargemeinden sind Engelskirchen, Marienheide und K├╝rten. Lindlar verf├╝gt ├╝ber ein Kulturzentrum mit ├╝ber 800Pl├Ątzen, in dem regelm├Ą├čigTheater und Musikveranstaltungen stattfinden.
Die Gemeinde bezeichnet sich selbst als Tourismusgemeinde und sieht sich als Ferien- und Freizeitort. Regelm├Ą├čig finden Tr├Âdelm├Ąrkte, Kunsthandwerkerm├Ąrkte, Bauernm├Ąrkte im Bergischen Freilichtmuseum
sowie ein Weihnachtsmarkt statt. Nicht weit vom Ort liegt das LVR-Freilichtmuseum Lindlar. In Lindlar befinden sich sechs Grundschulen in verschiedenen D├Ârfern. Als weiterf├╝hrende Schulen bestehen eine Hauptschule, eine Realschule, ein Gymnasium sowie eine Sonderschule f├╝r Lernbehinderte und E-Sch├╝ler. Haupt- und Realschule sind in einem Schulzentrum untergebracht und unweit davon das 1997 gegr├╝ndete Gymnasium. Die n├Ąchste berufsbildende Einrichtung befindet sich in Wipperf├╝rth, Gummersbach oder Bergisch Gladbach.
Lindlar verf├╝gt, als eine der wenigen Gemeinden, ├╝ber einen eigenen Freizeitpark. Er grenzt direkt an den Schlosspark des Schloss Heiligenhoven und an das Lindlarer Kulturzentrum. Die Gemeinde verf├╝gt ├╝ber sieben Sportpl├Ątze, ein Stadion mit Rasenplatz sowie eines mit Kunstrasen und Tartanbahn, die 2008 gr├╝ndlich modernisiert wurde, sieben Turnhallen, darunter zwei gro├če Dreifachturnhallen und eine Gymnastikhalle, zudem gibt es oberhalb des Sportplatzes eine vom Verein selbstst├Ąndig eingerichtete Bogenschie├čanlage und vier Tennispl├Ątze.
Au├čerdem findet sich in Lindlar ein Hallenbad mit gro├čer Wasserrutsche, Wellnessbereich und Liege- und Sportwiese, Reitpl├Ątze, eine Golfanlage, mehrere Schie├čst├Ąnde und Kegelbahnen. Auf dem Flugplatz Lindlar kann Segelflugsport betrieben werden. Lindlar verf├╝gt ├╝ber ein rund 200 km langes gekennzeichnetes Rundwanderwegenetz. Ein Teil der Stra├čen verf├╝gt ├╝berseparate Radwege. Radfahrer nutzen vor allem die Forst- und Landwirtschaftswege.
An das Autobahnnetz ist Lindlar ├╝ber die BundesautobahnA4 (K├ÂlnÔÇôOlpe) angeschlossen.
Am g├╝nstigsten ist die Benutzung der Anschlussstelle Engelskirchen oder OverathÔÇôUntereschbach. Der n├Ąchste in Betrieb befindliche Bahnhof liegt in Engelskirchen an der Oberbergischen Bahn von K├Âln nach L├╝denscheid. Es gibt in Lindlar drei Industriegebiete: Klause, sowie Hommerich und Kaiserau.
Das zu verkaufende Haus steht im Ortsteil Remshagen. Dieser liegt ca. 3,5 km ├Âstlich vom Zentrum der Stadt Lindlar. Die ruhig gelegene Ortschaft (ca. 380 Einwohner) ist im wesentlichen von einer Wohnbebauung mit frei stehenden Einzelh├Ąusern gepr├Ągt. Im benachbarten Lindlar finden Sie alle wichtigen Versorgungsleistungen (├ärzte, Banken etc.) sowie Einkaufsm├Âglichkeiten. ├ťber die n├Ąchste Autobahnauffahrt in ca. 4 km (A4: K├Âln-Olpe) haben Sie eine hervorragende Verkehrsanbindung. Damit liegt die Stadt K├Âln mit einer Strecke von ca. 30-35 km bzw. einer Fahrzeit von ca. 30 Minuten noch im attraktiven Einzugsgebiet.
In Lindlar-Engelskirchen (ca.3km s├╝dlich) befindet sich der n├Ąchste Bahnhof(Strecke K├Âln-L├╝denscheid).In Remshagen gibt es verschiedene Busanbindungen in Richtung Lindlar, Engelskirchen(Bf), Gummersbach und weitere Nachbarorte.
Infrastruktur (im Umkreis von 5 km):
Apotheke, Lebensmittel-Discount, Allgemeinmediziner, Kindergarten, Grundschule, Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Gesamtschule, ├ľffentliche Verkehrsmittel

Objektbeschreibung

Dieses Senioren- und Pflegeheim sucht eine neue Bestimmung !
!!! Bitte Text vor einer Kontaktaufnahme lesen!!!
Bei dem ehemaligen Senioren- und Pflegeheim handelt es sich um ein in mehreren Bauabschnitten errichtetes frei stehendes Geb├Ąude in L-Form. Der urspr├╝ngliche Ende der 40er / Anfang der 50er Jahre errichtete 1. Bauabschnitt entlang der Strasse wurde bis 1988 als landwirtschaftliches Geb├Ąude genutzt. In 1988 wurde ein Antrag auf Umbau, Erweiterung und Nutzungs├Ąnderung des Geb├Ąudes in ein Seniorenheim mit 11 Heimpl├Ątzen und 2 Wohnungen genehmigt und ausgef├╝hrt.
In 1990 wurde ein Nachtrag auf Erweiterung des Heimes durch Umbau einer der Wohnungen und Anbau sowie Errichtung von zwei Garagen anstelle der wegfallenden Garage genehmigt und ausgef├╝hrt. In 1994 wurde ein weiterer Nachtrag auf Umbau und Erweiterung des Heimes, Nutzungs├Ąnderung des Dachraumes in Wohnraum genehmigt und ausgef├╝hrt.
Das Haus steht auf einem ca. 2.450 m2 gro├čen Grundst├╝ck, welches perfekt Richtung S├╝den ausgerichtet ist.
Zuk├╝nftig w├╝rde sich das Geb├Ąude sicherlich wieder als Altenheim, Pflege-WG oder auch als Mehrfamilienhaus nutzen. Auch das gro├čz├╝gige, nach S├╝den ausgerichtete Grundst├╝ck lie├če sich noch weiter bebauen. Maximal lukrativ w├Ąre vermutlich auch ein Abriss des bestehenden Geb├Ąudes und Neubau von zwei Mehrfamilienh├Ąusern mit bis zu 16 Wohneinheiten. Die Lage und gute Anbindung, z.B. nach K├Âln, sprechen f├╝r das Objekt.
Bitte beachten Sie, dass das Geb├Ąude eine umfangreiche Renovierung ben├Âtigt. Dach, Fenster und Elektrik sind zu machen. Angesichts des Schnittes und der Geschossh├Âhe von 2.40m im EG w├╝rde ich stets dazu raten das Geb├Ąude abzurei├čen und neue MFH auf das Grundst├╝ck zu setzen.
Sollten Sie Interesse an dem Objekt haben, freue ich mich auf Ihre Anfrage und bitte um Beantwortung der folgenden Fragen:

  • Haben Sie sich das Inserat vollst├Ąndig durchgelesen?
  • M├Âchten Sie das Objekt sanieren oder planen Sie eher den Abriss und Neubau?
  • Haben Sie derartige Projekte bereits umgesetzt?
  • Verf├╝gen Sie ├╝ber eigene Handwerker?

Bitte beachten Sie, dass bei einer eventuellen Besichtigung stets ein Architekt oder Bausachverst├Ąndiger dabei sein muss. Besichtigungen Abends oder am Wochenende sind nicht m├Âglich. Das Objekt eignet sich nicht zum Selbstausbau f├╝r Sie und Ihre Kommune. Der Preis ist nicht verhandelbar.

Ausstattung

Balkon, Terrasse, Garten, Dachterrasse, Duschbad, G├Ąste-WC, Kamin, Barrierefrei, Sonstiges (s. Text)
Bemerkungen:
Zuletzt Nutzung als Senioren- und Pflegeheim.

  • st├Ąndige Erweiterungen, Umbauten und Renovierungen seit 1988
    Die derzeitige Wohn- und Nutzfl├Ąche von insgesamt ca. 961 m2 teilt sich wie
    folgt auf:
  • Das Erdgeschoss mit ca. 368 m2 Nutzfl├Ąche beinhaltet 6 Pflegezimmer, 2 B├Ąder,
    2 WC, B├╝ro, K├╝che, Personalraum, Gemeinschaftsraum und Nebenr├Ąume.
  • Das Obergeschoss mit ca. 249 m2 Nutzfl├Ąche beinhaltet 8 Pflegezimmer, 3
    BÔÇéder, 1 WC, K├╝che und Nebenr├Ąume.
  • Die Wohnung im Obergeschoss mit ca. 116 m2 Wohnfl├Ąche beeinhaltet 4
    Zimmer, K├╝che, Badezimmer und einen gro├čen Balkon
  • Das Untergeschoss mit ca. 228 m2 Nutzfl├Ąche beinhaltet Gymnastikraum, K├╝che,
    Waschk├╝che, Heizungsraum, diverser Kellerr├Ąume.
  • Zus├Ątzlich befindet sich eine gro├če Ausbaureserve im DG. Das Grundst├╝ck kann weiter bebaut werden.

Sonstige Angaben

Heizungsart: Zentralheizung
Energietr├Ąger: Gas
Makler sind nicht gew├╝nscht, es sei denn Sie haben einen reellen K├Ąufer der Interesse hat und vor Ort zu einem Besichtigungstermin anwesend ist. Meine Kontaktdaten sowie Daten dieser Anzeige d├╝rfen nicht weitergegeben werden ohne ausdr├╝ckliche Zustimmung. Bitte schreiben Sie mir bei Kontaktaufnahme was Sie mit dem Geb├Ąude vorhaben und geben Sie bitte immer eine Telefonnummer an unter der ich Sie erreichen kann.
Sollten Sie Interesse an dem Objekt haben, freue ich mich auf Ihre Anfrage und bitte um Beantwortung der folgenden Fragen:

  • Haben Sie sich das Inserat vollst├Ąndig durchgelesen?
  • M├Âchten Sie das Objekt sanieren oder planen Sie eher den Abriss und Neubau?
  • Haben Sie derartige Projekte bereits umgesetzt?
  • Verf├╝gen Sie ├╝ber eigene Handwerker?

Bitte beachten Sie, dass bei einer eventuellen Besichtigung stets ein Architekt oder Bausachverst├Ąndiger dabei sein muss. Besichtigungen Abends oder am Wochenende sind nicht m├Âglich. Das Objekt eignet sich nicht zum Selbstausbau f├╝r Sie und Ihre Kommune. Der Preis ist nicht verhandelbar.
Makleranfragen nicht erw├╝nscht

Anbieter

ohne-makler.net
Humboldtstra├če 25 A
21509 Glinde
690.000 ÔéČ
Kaufpreis
961 m┬▓
Wohnfl├Ąche