Anbau ans Haus: die Küche
Umbau | Ausbau

Anbau ans Haus: die Küche

Teil 6/7. Fast fertig. Mit dem Einbau der Küche und der Ausstattung des Esszimmers ist das "Projekt Anbau" so gut wie abgeschlossen. Das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen.

Foto: Arnt Haug

„Die einzige Herausforderung bei der Küche“, so Bauherr Hanno Jäger, „war das Aufmaß“. Die Vorlage für den Aufbau bildeten die „creative takes" aus der Planungsphase. Jetzt musste sich zeigen, ob Theorie und Praxis auch zusammen passten.

Der Tresen hat sich ganz schnell als neuer Kommunikations-Mittelpunkt herausgestellt Foto: Arnt Haug

Schöne Fliesen, günstige Fliesen

Für die Detailplanung von Spüle, Herd, Schränken und Arbeitsfläche mussten alle anderen Gewerke vorher abgeschlossen sein. Der Boden war bereits installiert, es fehlten eigentlich nur Kleinigkeiten - Fliesen zum Beispiel. 

„Wir haben zwar neue gefliest. Durch den Versatz der Fliesen und die alte Kacheloptik sieht es aber so aus, als hätten wir einen alten Teil des Hauses bewusst so erhalten". Überhaupt zieht sich die Kombination aus gemütlich-nostalgischem Wohnflair und modernem Komfort durch die ganz Planung, das Fliesenschild ist hier ein Beweis dafür im Detail. Angenehmer Nebeneffekt: „Die Fliesen" freut sich Hanno Jäger, „waren bei weitem der günstigste Posten in der gesamten Planung“.

Harmonisch: neben der gelungenen Optik ... Foto: Arnt Haug

... überzeugen auch die Details wie der vielfältige Stauraum ... Foto: Arnt Haug

... und die direkt unter dem Fenster montierte Spüle Foto: Arnt Haug

Küchenaufbau als Routinejob

Nicht mal zwei Stunden dauerte das neue Aufmaß, mit digitalen Messgeräten kein Problem. Die Pakete mit den Küchenmöbeln waren schon angeliefert. Der Aufbau erwies sich als unproblematisch und für die Profis von Ikea als Routineangelegenheit. 

In der Nachbetrachtung war für Hanno Jäger nur eine Frage offen: "Da wir beim Umbau nicht wussten, wie breit der Durchbruch von der Küche ins Esszimmer sein würde, fehlte uns hier in der Planung die Angabe zur Schranktiefe. Das ließ sich dann aber ganz schnell lösen, wir haben die letzten fehlenden Teile ganz fix nachbestellt“.

Auch die Tatasche, dass die Elektroleitung im Rohbau bereits auf Verdacht verlegt werden mussten, war kein Problem. Die Leuchten über dem Tresen passten millimetergenau, auch Wandspots und -strahler sorgten für das passende Arbeitslicht, dass sich die Jägers vorgestellt hatten.

Arbeitsplatte aus Quarzkomposit

Eigentlich alles fertig, oder? Noch nicht ganz. Der Aufbau der Möbel war auch wichtig, um ein zweites Aufmaß zu machen - nämlich das für die Arbeitsplatte. Ganze drei Stunden ließ sich der Spezialist dafür Zeit. „Wir wollten unbedingt eine Quarzkomposit-Platte“ erinnert sich Sarah Jäger. „Durch die Kanten der Träger und des Durchbruchs musste ganz sorgfältig gemessen werden, denn ein Verschnitt bei einer solchen Platte ist wirklich ärgerlich“.

Es sind eben die Details, auf die es ankommt. So steht die Spüle zum Beispiel absolut mittig unter dem alten Fenster, und auch die Fensterbänke dienen als Stauraum. „Alles in allem“ resümiert Hanno Jäger, „hat der Aufbau der Möbel knapp zwei Tage gedauert - eine absolut professionelle Leistung".

Tolle Haptik, tolles Gefühl

Wesentlich länger sollte dann noch die Produktion der Arbeitsplatte dauern. Trotz Vorbestellung betrug das ursprüngliche Zeitfenster für die Lieferung rund acht Wochen. „Wir hatten zwar übergangsweise eine andere Arbeitsplatte eingebaut, aber das war uns dann doch zu viel Wartezeit“. Glücklicherweise konnten Jägers nach mehreren Telefonaten die Lieferzeit auf knapp fünf Wochen verkürzen.

Als das gute Stück dann endlich kam, musste noch einen ganzen Tag lang geschliffen und geschnitten werden – Detailarbeit, damit alles auch wirklich auf Maß war. Hat sich der Aufwand gelohnt? „Absolut“ finden die Jägers. „Eine tolle Haptik, gar nicht kalt – fühlt sich toll an und sieht gut aus“.

Video: Der Küchenaufbau im Zeitraffer

Video: planet c

Perfektes "Arbeitsdreieck" und viel Staufläche

Neben der wirklich gelungenen Optik überzeugt die neue Küche der Jägers auch durch ihre Funktionalität. „Wir haben uns hier ausführlich beraten lassen“ erzählt Hanno Jäger und weist vor allem auf das so genannte "Arbeitsdreieck" in der Küche hin: spülen, kochen und kühlen sollten Arbeitsschritte sein, die sich in bequemer Reichweite zueinander befinden – und das tun sie.

Was noch dazu kommt: unheimlich viel Stauraum. Jede Ecke wurde genutzt, um Platz für Geschirr, Töpfe und Co. zu schaffen, selbst die Fensterbänke sind nicht nur zum Sitzen da, sondern beinhalten – ebenso wie die Theke – noch Schubläden, in denen sich einiges unterbringen lässt.

Blick vom Esszimer über den Tresen in die Küche Foto: Arnt Haug

Als wäre es schon immer so gewesen

Eine Dunstabzugshaube, die es vorher nicht gab. Bei der Verlegung der Spüle von der Wand an die gegenüberliegend Fensterseite wurde auch gleich eine frostsichere Wasserleitung nach außen gelegt. Der Gefrierschrank, der jetzt ganz unabhängig vom Kühlschrank verbaut wurde – wenn Jägers von der Fülle der Details erzählen, die der Umbau mit sich brachte, dann wirken sie gar nicht gestresst im Gegenteil.

Entsprechend ist ihr Fazit: „Wir haben uns schon nach allerkürzester Zeit an das neue Ambiente gewöhnt und möchten das auf gar keinen Fall mehr missen. Im Gegenteil, wir können uns das gar nicht mehr anders vorstellen".

Aktuelle Produktneuheiten & Informationen
Anbau an das Haus: ein Beispiel aus der Praxis

Anbau an das Haus: ein Beispiel aus der Praxis

Eine Familie mit 2 Kindern, die einfach mehr Platz braucht ... Nach vielen Überlegungen und Planspielen haben sich Sarah und Hanno Jäger aus Hamburg entschlossen, ihre Doppelhaushälfte um einen Anbau zu erweitern. Hier soll die neue Küche plus Esszimmer entstehen - und gleichzeitig so mehr Raum im ursprünglichen Gebäude frei werden. WOHNGLÜCK hat das Projekt in allen Phasen begleitet und dokumentiert.

Anbau ans Haus: die Übersicht

Ihr Ratgeber rund ums Eigenheim

Entdecken Sie unser Wohnglück-Magazin

Ob Sie eine Immobilie bauen, kaufen, renovieren oder finanzieren möchten – im Ratgeber Wohnglück finden Sie wertvolle Infos, Neues, Tipps, Anleitungen und vieles mehr rund um den wichtigsten Ort der Welt.
Mehr über unser Magazin

Unser Newsletter: Tipps, Trends & News in Ihrem Postfach

Bleiben Sie informiert: Wir präsentieren Ihnen regelmäßig
die neuesten Tipps, Trends & Neuigkeiten rund um die Bereiche Bauen und Wohnen.