Verschönern Sie Ihren Schrank mit lackiertem Glas!

Foto: Flachglas MarkenKreis

Foto: Flachglas MarkenKreis

Mehr Informationen zum Produkt finden Sie hier.

Mehr Informationen zum Produkt finden Sie hier
Verfügen auch Sie über einen alten Schrank, der funktional noch gut ist, aber optisch in die Jahre gekommen ist? Mit ein bisschen handwerklichem Geschick können Sie Ihren Dreh- oder Schiebetürenschrank in ein modernes stylisches Möbel verwandeln - mit brillantem, glänzenden Lacobel Glas oder edlem, matten Matelac Glas. Die rückseitig lackierten Gläser werden mit doppelseitigem Klebebändern auf die Schranktüren geklebt. Wie einfach und schnell das geht, lesen Sie hier.

Lacobel und Matelac sind in 4 und 6 mm Dicke verfügbar; für die Anwendung am Schrank ist 4 mm in der Regel ausreichend. Die Gläser beziehen Sie von einem Glaser oder Glashandel in den Außenmaßen der vorhandenen Türen (bei Drehtüren ggf. wenige Millimeter schmaler). Die Kanten sollten möglichst poliert, mindestens feingeschliffen ausgeführt sein.

Und so funktioniert’s:

1.    
Ein Winkel aus Holzlatten wird als Anschlag zum Ausrichten der Gläser auf den Türen an einem Montagebock mit einer Schraubzwinge befestigt. Soll das Glas auf Drehtüren etwas zurückspringen (um ein „Kneifen“ beim Öffnen zu vermeiden), arbeiten Sie mit Distanzklötzen.

2.     Die ausgehängte Schranktür auf den Montagebock mit der Außenseite nach oben legen und am Anschlag ausrichten.  

3.    
Doppelseitige Klebebänder (MACmount M 1702) waaggerecht auf die Tür kleben. Die Anzahl der Klebebänder und Abstände entnehmen Sie den AGC Verarbeitungsrichtlinien.
(www.agc-yourglass.com/sites/default/files/technical.../Installation8602.pdf) Beachten Sie bei hellen Gläsern beim Anbringen der Klebebänder darauf, dass diese nicht zu nah am Rand aufgebracht werden. An den Glasseiten sollte kein Licht einfallen, da sonst die Klebebänder auf der Vorderseite als dunkle Schatten sichtbar sind.  

4.    
Legen Sie eine Ecke des Glases – mit der Lackseite nach unten  an den Winkelanschlag und entfernen Sie den Papierschutz an den Klebebändern. Verkleben Sie nun vorsichtig Glas und die Tür miteinander.
 

5.    
Hängen Sie die Tür wieder in die Scharniere und justieren Sie diese neu.
 

Und schon ist Ihr Schrank in unverwechselbarer neuer und edler Optik fertig. Die 20 trendigen Farben von Lacobel und Matelac ergeben eine attraktive und zeitgenössische Farbpalette und sind ideal für alle Wandverkleidungen und Möbel im Wohnbereich. Bezugsquellen für Lacobel und Matelac Gläser erhalten Sie bei der Flachglas MarkenKreis GmbH. www.flachglas-markenkreis.de