Guten Morgen Sonnenschein – Komfortables Wohnen mit elektrischen Rollos

Spektakulärer Einsatzort für eRollos

Spektakulärer Einsatzort für eRollos Foto: Erfal

Mehr Informationen zum Produkt finden Sie hier.

Mehr Informationen zum Produkt finden Sie hier:
Sich von den ersten Sonnenstrahlen zart wecken lassen - so könnte eigentlich jeder Tag beginnen. Zu dumm nur, dass man dafür zunächst das kuschelig warme Bett verlassen muss, um das Rollo am Fenster zu öffnen. Mit einem „eRollo“ fällt das Wachwerden deutlich leichter, denn das Rollo kann bequem mittels Fernbedienung aus dem Bett gesteuert werden.

Montage in wenigen Minuten
Die Montage eines batteriebetriebenen Rollos ist mit wenigen Handgriffen erledigt. Praktisch ist die Lösung somit gerade auch für Mieter, die ohne Umbau smarte Gebäudetechnik nutzen können - und diese bei einem späteren Umzug einfach wieder mitnehmen können. Erfahrene Heimwerker können ein „eRollo“ mühelos in wenigen Minuten montieren. Ein neu entwickeltes, federbalanciertes Antriebssystem ermöglicht die Steuerung des Rollos nahezu ohne zusätzlichen Energieaufwand. Alles, was für die bequeme Steuerung vom Bett oder vom Sofa aus notwendig ist, verbirgt sich unsichtbar in der Antriebswelle.


Einstieg in die smarte Haustechnik
Das Öffnen oder Schließen geschieht per Tastendruck auf die mitgelieferte Fernbedienung. Wer möchte, kann mit der passenden App ebenso sein Smartphone oder Tablet zum Steuergerät für den Sonnenschutz machen. Auch die Integration in intelligente Hausnetzwerke ist möglich. Neben der einfachen Montage und der universellen Einsetzbarkeit punktet das Rollo durch den besonders leisen Antrieb. Sie können aus über 500 dekorativen Rollo- und Doppelrollostoffen auswählen - passend zum persönlichen Einrichtungsstil.
 

Komfortabel und ökologisch sinnvoll

Das „eRollo“ kann ohne zusätzliche Leitungen bedient werden - möglich wird dies durch leistungsstarke Batterien. Der Kraftspeicher reicht nach Herstellerangaben für mehrere Jahre und lässt sich danach einfach austauschen. Auch ökologische Aspekte werden dabei berücksichtigt, denn die verwendeten, handelsüblichen D-Zellen-Batterien können problemlos recycelt werden.  

Hier finden Sie mehr Informationen zum Hersteller.