Aus Heuboden wird Wohnparadies

In nur fünfeinhalb Wochen Umbauphase ist aus dem ehemaligen Heuboden ein Wohnparadies für Claudia und Martin geworden.

In nur fünfeinhalb Wochen Umbauphase ist aus dem ehemaligen Heuboden ein Wohnparadies für Claudia und Martin geworden. Foto: Velux Deutschland GmbH

Mehr Informationen zum Produkt finden Sie hier.

MEHR INFORMATIONEN ZUM PRODUKT: HIER KLICKEN >
Seit 1750 befindet sich das Gehöft der Ahrens in Familienbesitz. Hier lebt die alteingesessene Großfamilie mit drei Generationen unter einem Dach. Um endlich mehr Privatsphäre für sich und seine Frau zu schaffen, entschied sich Sohn Martin dafür, ein in den 1970er Jahren errichtetes, ursprünglich als Kuhstall mit darüber liegendem Heuboden genutztes Gebäude in eine moderne Wohnung zu verwandeln.  

„Drei Generationen unter einem Dach mag zwar eine idyllische Vorstellung sein, bedeutet in der Realität jedoch oft Platzmangel und wenig Privatsphäre“, erzählt Claudia Ahrens über die erste gemeinsame Zeit des frisch gebackenen Ehepaars – denn nach ihrer Hochzeit lebten die beiden zunächst gemeinsam mit Martins Eltern und seiner Großmutter im Haupthaus des Hofes. Für das junge Paar war schnell klar, dass sich etwas ändern musste. Um den Hof nicht verlassen zu müssen, entschlossen sich beide, den ungenutzten, rund 80 Quadratmeter großen Heuboden über dem ehemaligen Kuhstall umzubauen und mit Leben zu füllen. So entstand dort mit Hilfe eines befreundeten Architekten nach nur fünfeinhalb Wochen Umbauphase eine helle, moderne Wohlfühloase im Landhaus-Stil.

Neues Leben im alten Heuboden
Heute erinnert nichts mehr an den ehemals dunklen, kargen Heuboden. Durch die Haustür gelangt man in einen großzügigen, nach oben offenen Wohn-Ess-Bereich, der fast die gesamte Grundfläche der neuen Wohnung einnimmt. Direkt gegenüber der Eingangstür befindet sich der einzige geschlossene Raum der Wohnung – ein neues, modernes Badezimmer, dessen Decke zugleich den Boden einer darüber liegenden Empore bildet. Im großen Hauptraum der Wohnung befinden sich die offene Küche mit großem Esstisch sowie ein Wohnzimmerbereich. „Hier können wir endlich alltägliche Dinge wie Kochen oder Abendessen auch einmal ganz allein genießen“, freut sich Martin Ahrens über die private Atmosphäre, die für beide noch ganz ungewohnt ist. „Und wenn wir uns nach der restlichen Familie sehnen, können wir jederzeit nach nebenan gehen – das ist die ideale Lösung für uns.“

Der Wohnzimmerbereich mit seiner Sofaecke und einem Sideboard befindet sich leicht erhöht auf einem etwa 40 Zentimeter hohen Podest. Durch diesen Kunstgriff wird der große Wohn-Essbereich optisch unterteilt und wirkt aufgelockert und gemütlich. Neben zwei hochgelegenen Fassadenfenstern über dem Sideboard versorgen vor allem die auf beiden Seiten des Daches eingebauten Velux Dachfenster den fast acht Meter hohen Raum zu jeder Tageszeit mit viel natürlichem Licht und schaffen eine angenehme Atmosphäre. „Wir haben uns für den Einbau von Dachfenstern entschieden, weil durch diese mehr Licht und wärmende Sonnenstrahlen in den großen Raum gelangen, als durch zusätzliche Fenster in der Fassade. Außerdem bleibt uns dadurch mehr Stellfläche an den Wänden“, erklärt Claudia Ahrens. Da nicht alle Dachfenster in Griffweite liegen, haben sich Claudia und Martin für elektrische betriebene Velux Fenster mit Funksteuerung entschieden. Diese ermöglichen nicht nur die komfortable Bedienung, sondern erlauben es dem Paar zudem, individuelle Lüftungsintervalle festzulegen. Diese automatisierte Belüftung gewährleistet jeden Tag ein gesundes Raumklima, ohne dass sich die beiden weiter darum kümmern müssen. Und selbst wenn sie nicht zu Hause sind, besteht kein Grund zur Sorge: Der integrierte Regensensor schließt die Dachfenster, sobald die ersten Regentropfen fallen und verhindert außerdem, dass sie sich bei Regen öffnen.  

Behagliches Klima unter dem Dach

Vom Wohnzimmerbereich gelangt man über eine Treppe aus massiven Eichenholzstufen auf die Empore über dem Badezimmer. Von hier aus haben Martin und Claudia ihren Wohnbereich im Blick und gelangen zudem über die nächste Treppe hinauf in ihr Schlafzimmer direkt unter dem Dach. Auch hier sorgen Dachfenster auf beiden Seiten für reichlich Tageslicht und ermöglichen zugleich einen traumhaften Ausblick auf die umliegenden Felder und Weiden. Damit es an heißen Sommertagen nicht zu warm unterm Dach wird, wurden alle Dachfenster mit elektrisch betriebenen Hitzeschutz-Markisen ausgestattet. Sie sorgen im Sommer für angenehme Temperaturen im Inneren. Zugleich verbreiten die geschlossenen Hitzeschutz-Markisen ein angenehmes, sanftes Licht in der Wohnung. Im Schlafzimmer halten Verdunkelungs-Rollos bei Bedarf das Sonnenlicht draußen und gewährleisten so einen ungestörten Schlaf. „Wir sind sehr froh, dass wir durch die Renovierung des alten Heubodens neuen Wohnraum gewonnen haben“, freut sich das Paar. „So mussten wir nicht aus dieser idyllischen Umgebung wegziehen und können modernes Wohnen und das Leben in der Natur miteinander verbinden.“