Kompetenzzentrum UNTERREINER

Zurück zu den Suchergebnissen
ab 1.890.000 € Preis für schlüsselfertiges Haus 1.226,37m² Wohnfläche gesamt

Beschreibung

Das permanente Auf und Ab im Wohnungsbau ist für viele mittelständische Unternehmen der Branche ein Problem. Mit den hohen Ausschlägen bei der Nachfrage ist eine kontinuierliche Auslastung der Produktion nicht immer möglich.  Der Grund, warum sie seit Jahren auf der Suche nach einem weiteren Standbein sind. Viele bieten daher Zusatzleistungen rund ums Haus an, u. a. Einbaumöbel, Carport, Terrassen, Umbauten und Aufstockungen.  

Ein Thema, das immer wieder in diesem Zusammenhang auftaucht, ist der Objektbau. Einige Unternehmen des Holz- und Fertigbaus sind bereits auf dieser Schiene unterwegs und können auch gute Erfolge vorweisen. Verständlich, denn sie verfügen über viel Know-how in Sachen Vorfertigung, schnelle Abwicklung aus einer Hand und schlüsselfertige Übergabe. Faktoren, die auch im Zweckbau einen hohen Stellenwert haben. 
Hierbei geht es allerdings nicht um Nullachtfünfzehn-Konzepte. Die erwähnten Unternehmen müssen sich dem Wettbewerb mit dem konventionellen und dem Stahlbau stellen, was vor allem kostenmäßig eine Herausforderung bedeutet. Punkten dagegen können sie beim Baustoff, der schnellen Abwicklung und dem  architektonischen Anspruch. Überall dort, wo eine hohe Affinität zum Baustoff Holz ausgewiesen wird, außerdem die formale Messlatte hoch liegt, sind daher die Chancen im Objektbau für mittelständische Unternehmen des Holzbaus recht günstig.   Gerhard Sonnleitner, Chef der Firma Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG  aus Ortenburg, bringt es auf den Punkt: „Standardlösungen im Objektbau, bei denen es in erster Linie um den Preis geht, sind nicht unser Thema. Wir wollen unser Qualitätsdenken umsetzen und das geht nur auf Augenhöhe mit dem Kunden. Unsere Kunden weisen in aller Regel eine hohe Sympathie zum ökologischen Baustoff Holz aus und haben konkrete architektonische Vorstellungen“. Das Familienunternehmen aus Niederbayern, seit rund fünfzehn Jahren im Objektbau unterwegs, zehn bis fünfzehn Prozent des Jahresumsatzes werden in diesem Bereich realisiert, setzt daher in erster Linie auf Büro- und Verwaltungsgebäude. Manchmal geht es jedoch auch um Wohnbauten mit angeschlossenen Gewerberäumen, Arztpraxen usw. Referenzcharakter weist in diesem Zusammenhang das „Kundenzentrum Holzhausbau“ am Sonnleitner-Standort in Ortenburg aus. Das filigrane Gebäude verdeutlicht anschaulich die konstruktive und architektonische Handschrift der Firma. Der moderne Pavillon zeigt auf über 1.800 Quadratmetern die Möglichkeiten moderner Holzbauweise, bis hin zu den Möbeleinbauten aus eigener Produktion. Das transparente Ausstellungsgebäude mit Info- und Bemusterungsräumen, Beratungsbüros und Kundencafé geht wesentlich über das hinaus, was üblicherweise von den Firmen des Holzbaus im Rahmen der Bemusterung gezeigt wird. Dazu trägt zweifellos die Architektur mit dazu bei, in diesem Fall mit großen Glasflächen, einem offenen Kern mit Galerie, Steg, hohen Räumen, sichtbarem Tragwerk usw. Ein zweigeschossiger Zweckbau mit Referenzcharakter, der deutlich die Kompetenz der Firma in Sachen Holzbau belegt. Ein solch ungewöhnliches „Musterhaus“ strahlt natürlich ab, in die  Region und darüber hinaus. Und weckt Interesse, so z. B. bei der Firma Unterreiner Forstgeräte in Buch, in der Nähe von Altötting. Für Gert Unterreiner, Chef der mittelständischen Firma, war es Liebe auf den ersten Blick. Bei einem Kundenbesuch in Ortenburg war schnell klar, wie sein neues Forst-Kompetenzzentrum aussehen sollte: In Holz und in enger Anlehnung an den Zweckbau in Ortenburg. Hierfür war Sonnleitner der ideale Baupartner, denn der Schwerpunkt liegt auf schlüsselfertigen Projekten, ob im Wohn- oder Objektbau. Alles aus einer Hand, auf Wunsch sogar mit dem abgestimmten Innenausbau. Armin Hofbauer, technischer Leiter bei Sonnleitner, wickelte das Projekt „Unterreiner“ ab. „Dank einer hohen Vorfertigung benötigten wir von der Fundamentierung bis zum Einzug nur 4,5 Monate. Die Montage dauerte vierzehn Tage. Die vorgefertigten Wände (inkl. Verglasung!) wiesen bis zu 15 x 4 m (BxH) aus“. Realisiert wurde eine kombinierte Skelett-/Rahmenkonstruktion, mit Wandelementen aus dem ökologischen Twinligna-Programm (außen Lärche, innen Putz/Holz). Es handelt sich hierbei um eine patentierte Öko-Bauweise mit Hozfaser-Dämmung, die praktisch nur aus Holz besteht. Das Flachdach-Objekt (drei Prozent Neigung) überzeugt durch einen hohen Glasanteil (ca. 50 Prozent) und breite Dachüberstände (3,50 m). Letztere ermöglichen den nötigen konstruktiven Holzschutz und natürlich den wichtigen Sonnenschutz. Das zweigeschossige Gebäude (Nutzfläche 1.226 m²) weist einen offenen Kern mit Galerie, Steg und sichtbarer Tragkonstruktion in Leimholz aus. Bei Spannweiten bis zu 17 m vermittelt der offene Innenbereich Erlebnis-Charakter, verstärkt durch das teilverglaste Dach. Sonnleitner lieferte nicht nur die komplette Konstruktion inklusive Holz-/Alu-Fenster, sondern auch einen Großteil der Inneneinrichtung. So kommen die Massivholzmöbel aus der hauseigenen Schreinerei, sodass der Begriff „Alles aus einer Hand“ ohne Abstriche umgesetzt werden konnte. Und auch bei den Design-Details ist die Handschrift aus Ortenburg zu entdecken: Die Büros mit sichtbarem Dachstuhl auf der zweiten Ebene weisen Stäbchenparkett in Eiche aus,  während der Showroom (Forstgeräte/-maschinen) im Erdgeschoss mit robustem Kopfsteinpflaster in Granit bestückt wurde. Architektur als Corporate-Identity  – hier stimmt ausnahmsweise diese viel zitierte Formel! 



Hausname Kompetenzzentrum UNTERREINER
Kategorie Mehrfamilienhaus
Ausbaustufen Schlüsselfertig, Ausbauhaus
Etagen 2
Bauweise Holzfertigbau
Dachform Flachdach, Andere Dachform

Wohnfläche und Grundrisse

Außenmaße 29,50 x 25,14 m
Wohnfläche (gesamt) 1.226,37m²
Wohnfläche EG 720,00m²
Wohnfläche 1.OG 736,00m²
UNTERREINER / Grundriss EG

UNTERREINER / Grundriss EG

UNTERREINER / Grundriss OG

UNTERREINER / Grundriss OG

Energie und Technik

U-Wert Außenwand i Der U-Wert (Einheit: W/m²K) gibt an, wie gut der Wärmeschutz eines Bauteils ist. Je niedriger der Wert, desto geringer die Wärmeverluste 0,145 W/m²a
U-Wert Dach i Der U-Wert (Einheit: W/m²K) gibt an, wie gut der Wärmeschutz eines Bauteils ist. Je niedriger der Wert, desto geringer die Wärmeverluste 0,15 W/m²a
Energiestandard KfW 55 i Beim KfW-Effizienzhaus 55 handelt es sich um einen Förderstandard für Neubauten. Die Häuser dürfen maximal 55 Prozent des Primärenergiebedarfs benötigen, der laut EnEV bis Ende 2015 für einen Neubau vorgeschrieben war. Es gibt außerdem Vorgaben für den maximal zulässigen Transmissionswärmeverlust.
Primärenergie­bedarf 30,00 kWh/m²a

Haustechnik

  • Hackschnitzelanlage
  • Luft-Wärmepumpe
Hier finden Sie unsere Musterhäuser…

Zertifikate

RAL Gütezeichen Holzrohelement Herstellung

RAL Gütezeichen Holzrohelement Herstellung

Gütegemeinschaft Deutscher Fertigbau

Gütegemeinschaft Deutscher Fertigbau

TÜV Süd

TÜV Süd

QDF - Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau

QDF - Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau

RAL Gütezeichen Holzhausbau

RAL Gütezeichen Holzhausbau

DIN geprüft

DIN geprüft

Bundesgütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser

Bundesgütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser

Weitere Häuser von Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG
Concepthaus CASA VITA von Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG
Einfamilienhaus 168.000 € Jetzt ansehen
Kundenhaus SPANIER von Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG
Einfamilienhaus 257.000 € Jetzt ansehen
Referenzhaus ROSENHEIM von Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG
Einfamilienhaus 289.000 € Jetzt ansehen
Alle Häuser ansehen
Ihr Ratgeber rund ums Eigenheim

Entdecken Sie unser Wohnglück-Magazin

Ob Sie eine Immobilie bauen, kaufen, renovieren oder finanzieren möchten – im Ratgeber Wohnglück finden Sie wertvolle Infos, Neues, Tipps, Anleitungen und vieles mehr rund um den wichtigsten Ort der Welt.
Mehr über unser Magazin

Unser Newsletter: Tipps, Trends & News in Ihrem Postfach

Bleiben Sie informiert: Wir präsentieren Ihnen regelmäßig
die neuesten Tipps, Trends & Neuigkeiten rund um die Bereiche Bauen und Wohnen.