Preis auf Anfrage 187,79m² Wohnfläche gesamt

Beschreibung

Außergewöhnliche Architektur, ein ausgeklügelter Grundriss und eine besondere Fassade. Mit ihrem neuen Domizil in einem kleinen oberbayerischen Dorf hat sich Familie Acht einen Lebenstraum erfüllt: ein Haus, das klare Linienführung, Geborgenheit und optimales Wohnklima vereint, mit einer Außenhaut aus sägerauer Lärchenschalung, die gleichermaßen zeitlos wie pflegeleicht ist, und einer maßgeschneiderten Raumeinteilung, die sämtliche Bedürfnisse der Bewohner auf ideale Weise berücksichtigt.

„Ich mag Holz“
„Ich mag Holz. Eine Fassadenoberfläche, wie eigentlich jede Oberfläche, sollte den Nutzer nicht anstrengen. Details sind mir sehr wichtig – nicht nur der Gesamtentwurf.“ Wer solche Sätze von Christian Enxing hört, merkt sofort, dass der Neubau, den der Innenarchitekt – und Schreiner – von ekp-architekten+innenarchitekten für das befreundete Paar geplant hat, eines seiner Lieblingsprojekte ist. Viel Herzblut habe er in dieses Gebäude gesteckt, lächelt er. Und so manche Überzeugungsarbeit geleistet.

Zum Beispiel zum Thema Holzfassade. Denn zunächst hatten die Bauherren in gestalterischer Hinsicht Vorbehalte gegenüber einer kompletten Fassade aus Holz. Zudem erforderte die Entscheidung für den gewählten, eher ungewöhnlichen Farbton einigen Mut. Doch die Bauherren ließen sich von Planer überzeugen und bereuten Ihre Entscheidung im Nachhinein nicht im Geringsten.

Da beide beruflich stark eingespannt sind, musste der Hausbau möglichst von alleine laufen. So entschieden Sie sich für Regnauer Hausbau, einem Hersteller von Fertighäusern, dessen energieeffiziente Vitalwände in hochwertiger, ökologischer Holständerbauweise in Kombination mit der schallschutzoptimierten Silence-Decke das Paar schnell überzeugte.

Gleichzeitig aber wollten sie den ihnen bekannten Architekten mit dem Entwurf beauftragen. Deshalb entschieden sie sich für ein individuell geplantes Haus von ekp-architekten+innenarchitekten, welches von Regnauer Hausbau realisiert wurde.

Individuell statt von der Stange
Um die schmale, freistehende straßenseitigen Fassade formal möglichst klar und markant gestalten zu können, verlegte der Planer den Haupt- und den Nebeneingang an die Seiten des Gebäudes So vermied er zudem einen
beengten Grundriss mit schmalen, aneinander geschachtelten Zimmern. Aufgrund der Vorgaben des Bebauungsplans und der Grundstücksbeschaffenheit waren die Gestaltungsmöglichkeiten eingeschränkt, sodass die Außenbereiche der seitlichen Eingangszonen zusätzlich als Carports gestaltet wurden, um den zur Verfügung stehenden Platz optimal
zu nutzen. So entstand zusätzlich eine Durchfahrtsmöglichkeit zum Garten, welche die Erreichbarkeit der hinter dem Gebäude liegenden Grundstücksbereiche von der Straßenseite her sicherstellte.

Der im Bereich des überdachten Carports liegende und somit wettergeschützte Haupteingang führt in eine großzügige Diele mit Zugang zu Garderobe, WC und Büro. Von hier aus geht es auch in den ebenfalls an der Längsfront angelegten Wohnbereich, während Küche und Esstisch – die Lieblingsaufenthaltsorte der Familie – den Logenplatz an der Gartenfront beanspruchen. Ein seitliches Panoramafenster mit Sitznische dient als zusätzliche Rückzugsecke. Der Nebeneingang an der zweiten Längsfront führt vom Lagerraum über einen Hauswirtschaftsraum in das Koch-
Esszimmer. So können die Bewohner sämtliche Einkäufe ohne Umwege direkt ins Haus tragen.

Die einläufige, in der Hauptdiele beginnende Treppe verbindet das Erdgeschoss mit den Privaträumen im ersten Stock. Zwei Kinderzimmer sowie ein Elternschlafzimmer mit angrenzender Ankleide teilen sich diese Etage. Das durch zwei Türen – vom Kinderflur und vom Elternbereich erschlossene Bad nutzen alle gemeinsam. Auf diese Weise blieb noch
genügend Fläche übrig, um auch Einbauschränke im Flur integrieren zu können. Alle Räume hatte der Planer mit 2,75 m Raumhöhe bemessen, um sie großzügiger wirken zu lassen. Eine Sonderhöhe, aber bei Regnauer war sie möglich.

Sägerauer Charme
Die schon standardmäßig schlanken und damit elegant wirkenden Sparren der Dachkonstruktion ließ Enxing zusätzlich abschrägen, um den gewünschten Eindruck an der Fassade noch zu verstärken. Herzstück seiner Planungsidee war aber die sägeraue Außenschalung. „Der Hausbauer ließ sich auf die Sonderlösung ein und machte diese individuelle Idee möglich“, freut er sich.

„Wir wollten eine Schalung, die lange schön ist, und trotzdem nicht regelmäßig lasiert oder lackiert werden muss. Sie sollte daher vorbewittert sein und von Anfang an so aussehen, wie schön gealtertes Holz nach langen Jahren aussehen würde.“ Daher wurde das gewählte Lärchenholz schon im Werk in einem markanten Silberton gestrichen. Die robuste
Schalung weist zudem eine besondere Haptik mit zeitloser Schönheit auf.

Sägeraues Holz wird nach der Montage nicht mehr geschliffen. Im Zuge der Trocknung entstehende Verformungen von einzelnen Brettern müssen daher auf der Baustelle nachkorrigiert und die betroffenen Bretter ersetzt
werden. Viel Aufwand, der dazu führt, dass derartige Fassaden selten angeboten werden. Regnauer setzte den Materialwunsch um. „Für derartige Sonderlösungen war natürlich eine Absprache zwischen den Regnauer
Architekten und mir notwendig“, erklärt der Planer die Vorgehensweise bei der Zusammenarbeit mit dem Fertighaushersteller. „Im Grunde genommen haben wir das Haus gemeinsam maßgeschneidert.“

Das Resultat ist eine markante Holzfassade, deren Horizontalschalung die Gebäudeform nochmals betont. Fensterbänder an der Straßenfront lassen sie eleganter wirken als bei einer reinen Lochfassade. Und auf der Gartenseite läuft die Schalung der Fassade direkt in die Balkonbrüstung über, sodass sich dieser nahtlos integriert. Eine außergewöhnliche Architektur. Einzigartig und individuell, genau so, wie die Bauherren es sich gewünscht
haben.
Hausname Haus Oberaudorf
Kategorie Einfamilienhaus
Ausbaustufen Schlüsselfertig, Ausbauhaus
Etagen 2
Bauweise Holzfertigbau
Dachform Satteldach

Wohnfläche und Grundrisse

Außenmaße 15,0 x 8,0 m
Wohnfläche (gesamt) 187,79m²
Wohnfläche EG 96,22m²
Wohnfläche 1.OG 91,57m²
Erdgeschoss

Erdgeschoss

Obergeschoss

Obergeschoss

Energie und Technik

U-Wert Außenwand i Der U-Wert (Einheit: W/m²K) gibt an, wie gut der Wärmeschutz eines Bauteils ist. Je niedriger der Wert, desto geringer die Wärmeverluste 0,16 W/m²a
U-Wert Dach i Der U-Wert (Einheit: W/m²K) gibt an, wie gut der Wärmeschutz eines Bauteils ist. Je niedriger der Wert, desto geringer die Wärmeverluste 0,15 W/m²a
Energiestandard KfW 55 i Beim KfW-Effizienzhaus 55 handelt es sich um einen Förderstandard für Neubauten. Die Häuser dürfen maximal 55 Prozent des Primärenergiebedarfs benötigen, der laut EnEV bis Ende 2015 für einen Neubau vorgeschrieben war. Es gibt außerdem Vorgaben für den maximal zulässigen Transmissionswärmeverlust.
Primärenergie­bedarf 69,3 kWh/m²a
Plusenergiehaus auch als Plusenergiehaus verfügbar
Hier finden Sie unsere Musterhäuser…

Zertifikate

Gütegemeinschaft Deutscher Fertigbau

Gütegemeinschaft Deutscher Fertigbau

QDF - Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau

QDF - Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau

RAL Gütezeichen Holzhausbau

RAL Gütezeichen Holzhausbau

Bundesgütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser

Bundesgütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser

Weitere Häuser von Regnauer Hausbau GmbH & Co. KG
Haus Waakirchen von Regnauer Hausbau GmbH & Co. KG
Einfamilienhaus 322.015 € Jetzt ansehen
Haus Eva von Regnauer Hausbau GmbH & Co. KG
Einfamilienhaus 330.835 € Jetzt ansehen
Haus Langkampfen von Regnauer Hausbau GmbH & Co. KG
Einfamilienhaus 555.725 € Jetzt ansehen
Alle Häuser ansehen
Ihr Ratgeber rund ums Eigenheim

Entdecken Sie unser Wohnglück-Magazin

Ob Sie eine Immobilie bauen, kaufen, renovieren oder finanzieren möchten – im Ratgeber Wohnglück finden Sie wertvolle Infos, Neues, Tipps, Anleitungen und vieles mehr rund um den wichtigsten Ort der Welt.
Mehr über unser Magazin

Unser Newsletter: Tipps, Trends & News in Ihrem Postfach

Bleiben Sie informiert: Wir präsentieren Ihnen regelmäßig
die neuesten Tipps, Trends & Neuigkeiten rund um die Bereiche Bauen und Wohnen.