ab 230.000 € i Die Preise verstehen sich inklusive Bodenplatte. Alle Abb. enthalten Sonderausstattungen. Mehr- und Minderpreise von 90 T€ sind möglich, da die Bau- u. Leistungsbeschreibungen je nach regionstypischen Ansprüchen sowie Partnerunternehmen variieren und maßgeblich durch die regionalen Bauvorschriften sowie die individuellen Ausstattungswünsche unserer Bauherren bestimmt werden. Preis für schlüsselfertiges Haus 128,20m² Wohnfläche gesamt

Beschreibung

Komfort auf kleiner Fläche

  Mit kompakten Außenmaßen von 9,24 x 9,86 m ist Haus Maiwald von Baumeister-Haus ein Grundstückssparer, der gute Voraussetzungen für das Bauen in der Stadt mitbringt. Dazu gehört, dass es mit seinem Kniestock die Möglichkeiten kleiner Grundstücke sehr gut ausschöpft. Außen bietet der Satteldach-Klassiker einige moderne Gestaltungselemente, innen offenes Wohnen im Stil der Zeit mit einem ohne Einschränkungen nutzbaren Obergeschoss.

Klassiker mit modernen Akzenten  

Als Satteldachhaus mit schlichter Linienführung und eher unauffälliger Fenstergeometrie gehört Haus Maiwald genau zu den Häusern, die von der Mehrheit deutschen Baufamilien bevorzugt und dann auch gebaut werden. Behutsame Zugeständnisse an den Zeitgeist sind die neogrünen Farbakzente an der weißen Putzfassade oder eine Übereckverglasung, die passenderweise in einen solch kräftigen Farbstreifen eingebettet ist. Ein Carport und eine Garage an der Eingangsseite bieten den Hausbewohnern und ihren Besuchern wertvolle Stellplätze im dicht besiedelten Neubaugebiet Auch die Kollektoren der Brauchwasser-Solaranlage und die fast vollflächig verlegten Photovoltaikmodule kennzeichnen das Haus als Vertreter der modernen Zeit. Die hintere Giebelfassade wird durch einen französischen Balkon und ein bodentiefes Glaselement geprägt, der hohe Kniestock lässt den Baukörper freier und luftiger wirken. 

Sparsamer Glaseinsatz

Innen dominieren die heute üblichen offenen Übergänge das Wohnkonzept. Küche, Wohnbereich und Essplatz liegen in einer Reihe hintereinander, wobei der Essplatz das Zentrum des Wohnensembles bildet, das direkt an die Diele angeschlossen ist. Der Wohnbereich liegt in einem breiteren Teil des Raums, der Ruhe und Behaglichkeit ausstrahlt. Wie an der Außenfassade setzen hier kräftige Farben die Akzente, wobei sich jetzt zum schon bekannten Neongrün ein dunkles Magenta gesellt. Glasflächen werden im gesamten Haus eher sparsam eingesetzt und können durch bewegliche Stores vor Einblicken geschützt werden – eine Planung, die angesichts der verdichteten Bebauung im Neubaugebiet absolut Sinn macht. Auf der Eingangsseite des Hauses schirmen Nebenräume den Wohnbereich zur Straße hin ab. Auch hier zeigt sich eine moderne planerische Handschrift, ermöglichen doch ein Gästezimmer und ein Gäste-WC mit Dusche gleichermaßen ein ungestörtes Zusammenleben mit Besuchern und das barrierefreie Wohnen im Alter. Praktisch: die begehbare Garderobe als Ergänzung zur funktionalen Diele.

Vorteilhafter Kniestock

Unter dem Dach machen sich 150 cm Kniestock wohltuend bemerkbar: Die Dachschrägen sind in den einzelnen Räumen zwar spürbar, Einschränkungen durch Wohnflächenverluste gibt es aber praktisch nicht. Bei der Planung wurde vor allem an die Kinder gedacht, deren Zimmer mit rund 15 und 16 m2 mehr als die Hälfte der zur Verfügung stehenden Fläche einnehmen. Eine sinnvolle Lösung, da es sich hier nicht nur um Schlafräume, sondern auch um die Spiel-, Wohn- und Arbeitszimmer der Kleinsten handelt. Der Elternschlafraum fällt im Vergleich dazu fast schon bescheiden aus, hier genehmigten sich die Hausbewohner lediglich eine schmale, funktionale Ankleide als Ergänzung zu den knapp 10 m2 Fläche fürs Ehebett. Das Bad ist mit 11 m2 etwas geräumiger und ein sehr gutes Beispiel für die Vorzüge des Kniestocks: Die etwas größere Kopffreiheit reichte bereits aus, um auf der Traufseite eine großzügige, ebene Dusche einzuplanen. Ergänzt durch eine Badewanne, einen Doppelwaschtisch und ein in der Nische verstecktes WC bildet sie die Ausstattung eines funktionalen, aber durchaus auch komfortablen Wellnesbereichs für das etwas schmalere Budget.





Hausname Maiwald
Kategorie Einfamilienhaus
Ausbaustufen Schlüsselfertig
Bauweise Massivbau
Dachform Satteldach

Wohnfläche und Grundrisse

Außenmaße 9,86 m x 9,24 m
Wohnfläche (gesamt) 128,20m²
Wohnfläche EG 67,00m²
Wohnfläche Dachgeschoss 61,20m²
Erdgeschoss

Erdgeschoss

Dachgeschoss

Dachgeschoss

Energie und Technik

U-Wert Außenwand i Der U-Wert (Einheit: W/m²K) gibt an, wie gut der Wärmeschutz eines Bauteils ist. Je niedriger der Wert, desto geringer die Wärmeverluste 0,23 W/m²a
U-Wert Dach i Der U-Wert (Einheit: W/m²K) gibt an, wie gut der Wärmeschutz eines Bauteils ist. Je niedriger der Wert, desto geringer die Wärmeverluste 0,21 W/m²a
Energiestandard EnEV i Die Energieeinsparverordnung (EnEV) definiert die energetischen Mindeststandards, die ein Neubau einhalten muss. Es gibt Vorgaben für den maximal zulässigen Primärenergiebedarf sowie für die Transmissionswärmeverluste.
Primärenergie­bedarf 69,9 kWh/m²a

Haustechnik

Heizung: Gas-Brennwert-Therme
Warmwasser: Solar + Gas

Sonstiges:   
  Solarkollektoren Fußbodenheizung 

Weitere Häuser von BAUMEISTER-HAUS Kooperation e.V.
Carl von BAUMEISTER-HAUS Kooperation e.V.
Einfamilienhaus 220.000 € Jetzt ansehen
Quistorp von BAUMEISTER-HAUS Kooperation e.V.
Einfamilienhaus 240.000 € Jetzt ansehen
Zacher von BAUMEISTER-HAUS Kooperation e.V.
Einfamilienhaus 240.000 € Jetzt ansehen
Alle Häuser ansehen
Ihr Ratgeber rund ums Eigenheim

Entdecken Sie unser Wohnglück-Magazin

Ob Sie eine Immobilie bauen, kaufen, renovieren oder finanzieren möchten – im Ratgeber Wohnglück finden Sie wertvolle Infos, Neues, Tipps, Anleitungen und vieles mehr rund um den wichtigsten Ort der Welt.
Mehr über unser Magazin

Unser Newsletter: Tipps, Trends & News in Ihrem Postfach

Bleiben Sie informiert: Wir präsentieren Ihnen regelmäßig
die neuesten Tipps, Trends & Neuigkeiten rund um die Bereiche Bauen und Wohnen.