ab 210.000 € i Die Preise verstehen sich inklusive Bodenplatte. Alle Abb. enthalten Sonderausstattungen. Mehr- und Minderpreise von 90 T€ sind möglich, da die Bau- u. Leistungsbeschreibungen je nach regionstypischen Ansprüchen sowie Partnerunternehmen variieren und maßgeblich durch die regionalen Bauvorschriften sowie die individuellen Ausstattungswünsche unserer Bauherren bestimmt werden. Preis für schlüsselfertiges Haus 112,20m² Wohnfläche gesamt

Beschreibung

Kompakt ohne Keller

  Haus Escher von Baumeister-Haus ist ein kompakter Entwurf in der Bauhaus-Tradition. Planerisch ist bei diesem Haus das Kunststück gelungen, einen geringen Grundstücksbedarf, ein weiträumiges Wohnambiente und einen wirkungsvollen Schutz der Privatsphäre miteinander zu vereinbaren. Dank Technikraum im Erdgeschoss und zusätzlichen Stauräumen verfügt das Haus auch ohne Keller über ausreichend Abstellfläche.

Nachfahre der Bauhaus-Architektur  

Mit Außenmaßen von 8,24 x 9,36 m passt Haus Escher auch auf kleine Grundstücke im urbanen Bereich. Stilistisch präsentiert es sich als später Nachfahre der Bauhaus-Architektur, zu dessen Stilelementen eine puristische Formensprache, der weitgehende Verzicht auf Dachüberstände und die „Nichtfarben“ Schwarz und Weiß gehören. Letztere setzen die Silhouette seines Baukörpers effektvoll in Szene. Die Fenstergeometrie zeigt das in der modernen Architektur übliche Spiel mit den Symmetrieachsen, die mal betont, mal mutwillig konterkariert werden. Übereckverglasungen – auf der Gartenseite als raumhohes Glaseck ausgeführt – runden das Gestaltungskonzept zu einem in sich schlüssigen Bild. Seitlich wird das Haus durch eine lang gezogene Garage ergänzt, die als zusätzlicher Stauraum dienen kann und sich nahtlos ins schlichte Gestaltungskonzept einfügt.

Behagliche Weite

Im Erdgeschoss des Hauses gibt ein offenes Raumkonzept den Ton an. Entwickelt, um kompakten Entwürfen mehr Weiträumigkeit zu verleihen, spielt es auf einer knappen Gesamtwohnfläche von rund 61 m2 all seine Vorzüge aus: Lediglich der Windfang, der Technikraum und das Gäste-WC wurden im Eingangsbereich zu einem Trakt mit separaten Einheiten zusammengefasst. Den Rest der zur Verfügung stehenden Fläche nimmt ein offenes Raumensemble ein, in das auch die Treppe integriert ist. So wird es möglich, auch auf begrenzter Fläche in einem großzügigen, luftigen Ambiente zu leben. Sinnvoll ist bei einer derart offenen Planung eine gute Gliederung des Raums, die behagliche Nischen schafft. Bei Haus Escher wird diese Aufgabe durch eine L-förmige Anordnung der Bereiche gelöst, die eine optische Distanz zwischen dem Wohnbereich und der Küche inklusive Speisekammer schafft. Verstärkt wird dieser Effekt von einem durchbrochenen Wandsegment zwischen Treppe und Wohnbereich. Letzterer wird auf diese Weise zu einer ruhigen Rückzugsnische, die etwas abseits vom Wohngeschehen liegt und vom Windfang und vom verglasten Terrasseneck aus nur mit Einschränkungen einsehbar ist – eine gute Lösung, die bei aller Offenheit auf engem Raum die Privatsphäre der Bewohner respektiert Den Gegenpol zur Rückzugsnische bildet der Essplatz als kommunikatives Zentrum des Hauses, das vor der Terrasse platziert wurde und in dem sich alle Wege und Blickachsen kreuzen. In Sichtnähe von Wohnbereich und Küche ist hier der gesellige Treffpunkt der Familie, der auch für das Kochen in geselliger Runde ideale Voraussetzungen bietet. Türen im verglasten Hauseck schaffen dabei einen fließenden Übergang in den Garten.

Modern für junge Familien

Angesichts der kompakten Grundfläche machen sich 100 cm Kniestock und eine Dachneigung von 40 Grad im Obergeschoss wohltuend bemerkbar. Ausgelegt ist diese Ebene für eine dreiköpfige Familie, wobei der Hauswirtschaftsraum – sofern man ihn nicht als Stauraum benötigt – eine Raumreserve für das zweite Kind bietet. Dank einer geschickten Planung ließ sich das kompakte Bad (9 m2) komfortabel mit Wanne und Dusche ausstatten. Technisch ist Haus Escher auf der Höhe der Zeit, mit einer Fußbodenheizung und einer Luft-Wasser-Wärmepumpe ausgestattet, deren integrierte Lüftungsanlage in allen Räumen für ein angenehmes Wohnklima sorgt.



Hausname Escher
Kategorie Einfamilienhaus
Ausbaustufen Schlüsselfertig
Etagen 1
Bauweise Massivbau
Dachform Satteldach

Wohnfläche und Grundrisse

Außenmaße 8,24 m x 9,36 m
Wohnfläche (gesamt) 112,20m²
Wohnfläche EG 60,90m²
Wohnfläche Dachgeschoss 51,30m²
Erdgeschoss

Erdgeschoss

Dachgeschoss

Dachgeschoss

Energie und Technik

U-Wert Außenwand i Der U-Wert (Einheit: W/m²K) gibt an, wie gut der Wärmeschutz eines Bauteils ist. Je niedriger der Wert, desto geringer die Wärmeverluste 0,28 W/m²a
U-Wert Dach i Der U-Wert (Einheit: W/m²K) gibt an, wie gut der Wärmeschutz eines Bauteils ist. Je niedriger der Wert, desto geringer die Wärmeverluste 0,22 W/m²a
Energiestandard EnEV i Die Energieeinsparverordnung (EnEV) definiert die energetischen Mindeststandards, die ein Neubau einhalten muss. Es gibt Vorgaben für den maximal zulässigen Primärenergiebedarf sowie für die Transmissionswärmeverluste.
Primärenergie­bedarf 94,16 kWh/m²a

Haustechnik

Heizung: Luft-Wasser-Wärmepumpe / Splitgerät
Warmwasser: Luft-Wasser-Wärmepumpe / Splitgerät

Sonstiges:
Fußbodenheizung 

Weitere Häuser von BAUMEISTER-HAUS Kooperation e.V.
Preuss von BAUMEISTER-HAUS Kooperation e.V.
Einfamilienhaus 220.000 € Jetzt ansehen
Zacher von BAUMEISTER-HAUS Kooperation e.V.
Einfamilienhaus 240.000 € Jetzt ansehen
Riedel von BAUMEISTER-HAUS Kooperation e.V.
Bungalow 250.000 € Jetzt ansehen
Alle Häuser ansehen
Ihr Ratgeber rund ums Eigenheim

Entdecken Sie unser Wohnglück-Magazin

Ob Sie eine Immobilie bauen, kaufen, renovieren oder finanzieren möchten – im Ratgeber Wohnglück finden Sie wertvolle Infos, Neues, Tipps, Anleitungen und vieles mehr rund um den wichtigsten Ort der Welt.
Mehr über unser Magazin

Unser Newsletter: Tipps, Trends & News in Ihrem Postfach

Bleiben Sie informiert: Wir präsentieren Ihnen regelmäßig
die neuesten Tipps, Trends & Neuigkeiten rund um die Bereiche Bauen und Wohnen.