Online-Bautagebuch: August 2017

Abwarten und Tee trinken

Diesmal im Blog: Es geht leider nicht voran. Unsere Baustelle hat Sommerpause und das liegt nicht an uns. Die Baubranche boomt und mit diesem Boom steigen leider auch die Preise für unseren Umbau. Also heißt es weiterhin Angebote einholen.

Foto: Mona

Der Garten ist schon mal startklar! (fehlt "nur" noch das Haus ;-)) Foto: Mona

Hallo zusammen,

heute hätte ich gerne wieder über die weiteren Schritte auf der Baustelle berichtet. Leider ist immer noch Stillstand im Haus – abgesehen davon, dass wir unseren Rasen mähen und den Garten in Schuss halten ;-) Unsere Nachbarn sparen nicht mit Häme und fragen uns schon, wann denn unser „Ferienhaus“ fertig wird ;-))

Wir sind immer noch dabei Firmen anzusprechen, Angebote einzuholen und Preise zu verhandeln.

Es zieht sich echt alles in die Länge. Nachdem wir uns bereits im Mai mit den ersten Handwerkern der jeweiligen Gewerke getroffen hatten, waren wir richtig motiviert und dachten, jetzt wird es endlich richtig losgehen mit der Baustelle. 

Aber es heißt immer noch: "Abwarten und Tee trinken"!

Auch bei einem verregneten Sommer… wunderschön! Foto: Mona

Doch der anfängliche Optimismus schwand mit jedem weiteren Angebot, das in unserem E-Mail Posteingang landete. Es ist wirklich verrückt, wie sich die Baubranche und die Preise im Laufe der vergangenen Jahre entwickelt haben. Sucht man im Netz unter „Baubranche Entwicklung 2017“, bekommt man gleich „Bauwirtschaft erwartet Umsatzplus“ oder „Umsatzwachstum in der Baubranche“ oder „Baubranche bricht alle Rekorde“ als Ergebnisse angezeigt – gut für die Baubranche, schlecht für unsere Baustelle und unser Portemonnaie ;-)

Entweder sind die Handwerker so ausgelastet, dass wir zum Teil Wochen auf unser Angebot warten müssen und sie in diesem Jahr gar keine neuen Aufträge mehr annehmen oder aber die Angebote liegen derart weit über unserem Budget, dass wir uns bezüglich der geplanten Maßnahmen einen Plan B überlegen müssen, um die Kosten zu reduzieren.

Der Garten entschädigt mit Blütenvielfalt Foto: Mona

Aber wir geben die Hoffnung nicht auf und versuchen weiter Handwerkerfirmen zu finden, bei denen alles passt. Ein paar Lichtblicke waren auch schon dabei! ;-) Noch ist also nichts angebrannt. Man darf nur nicht die Nerven und die Geduld verlieren und muss wirklich einen langen Atem beweisen. Wir freuen uns aber so sehr auf unser Haus, dass es nun auf den einen oder anderen zusätzlichen Monat Wartezeit auch nicht mehr ankommt… ;-)

Bis zum nächsten Artikel – dann hoffentlich mit neuen Fotos von der Baustelle!

Viele liebe Grüße,

Eure Mona

Hallo, ich bin Mona. Zusammen mit meinem Mann Christoph lebe ich in der wunderschönen Stadt Hamburg. Uns beide verbindet das gemeinsame Interesse für Architektur, Interior Design und liebevoll restaurierte Altbauten. Im vergangenen Jahr haben wir uns endlich unseren Traum vom eigenen Altbau mit kleinem Garten erfüllt - über 100 Jahre alt, stark renovierungsbedürftig! In den kommenden Monaten berichten wir hier von unserem Abenteuer Baustelle mit all seinen Höhen und Tiefen und werden euch regelmäßig auf dem Laufenden halten.

Blog: das Online-Bautagebuch

Blog: das Online-Bautagebuch

Eine alte Villa zu neuem Leben erwecken - das ist der Plan eines Hamburger Pärchens. Ihre Erfahrungen teilen sie in diesem Blog.

Weiterlesen
Schauen Sie, was bisher geschah
Ihr Ratgeber rund ums Eigenheim

Entdecken Sie unser Wohnglück-Magazin

Ob Sie eine Immobilie bauen, kaufen, renovieren oder finanzieren möchten – im Ratgeber Wohnglück finden Sie wertvolle Infos, Neues, Tipps, Anleitungen und vieles mehr rund um den wichtigsten Ort der Welt.
Mehr über unser Magazin

Unser Newsletter: Tipps, Trends & News in Ihrem Postfach

Bleiben Sie informiert: Wir präsentieren Ihnen regelmäßig
die neuesten Tipps, Trends & Neuigkeiten rund um die Bereiche Bauen und Wohnen.