Das elektronische Türschloss lässt sich nun einfach per Knopfdruck auf den Nuki Fob öffnen.
Smart Home

Nuki Fob: Neuer Bluetooth-Schlüssel für das elektronische Türschloss

Per Knopfdrück einfach die Haustür öffnen: Der neue Bluetooth-Schlüssel Nuki Fob verbessert die Bluetooth-Kommunikation mit dem elektronischen Türschloss Nuki Smart Lock. Wir klären über Vorteile, Nachteile und Kosten auf.

Foto: Nuki

Praktische Alternative zum Smartphone für Kinder und Senioren

Ein elektronisches Türschloss, das sich mit dem Smartphone öffnen lässt, ist eine praktische Sache - und ein schöner Einstieg ins Thema Smart Home. Wer sich nicht auf sein Smartphone verlassen will oder kann, muss nicht automatisch auf die Vorteile eines elektronischen Türschlosses verzichten: Mit einem portablen Türöffner lässt sich die Haustüre via Bluetooth einfach und komfortabel aufschließen.

Diese Funktion bietet der Nuki Fob, der mit dem Nuki Smart Lock korrespondiert. Die Funktionen des Bluetooth-Knopfes wurden nun in wesentlichen Teilen verbessert:

  • Die Datenübertragung zwischen Nuki Fob und Nuki Smart Lock wurde um das Sechsfache beschleunigt. Durch das stärkere Bluetooth-Signal können Anwender ihr Smart Lock jetzt aus bis zu 15 Metern Entfernung steuern.
  • Nicht nur für Geschäftskunden ein wesentlicher Vorteil: Der smarte Bluetooth Fob kann ab sofort bis zu 100 berechtigte Smart Locks sperren.
  • Neben den technologischen Weiterentwicklungen haben die Entwickler von Nuki zudem das Gehäuse optimiert: Der neue Nuki Fob ist stoß- und wasserfest (nach IP 65 zertifiziert). Das soll ihn zum optimalen Begleiter für Outdoor-Aktivitäten machen.
  • Der neue Nuki Fob präsentiert sich im modernen Design: Durch seine angenehme Haptik und handliche Form passt er problemlos in die Hosentasche und lässt sich leicht am Schlüsselbund befestigen.
  • Durch die verbesserte Materialbeschaffenheit wurde die Stabilität und Lebensdauer des Nuki Fob wesentlich erhöht.

Bluetooth-Schlüssel geeignet für Kinder, Senioren und Haushaltshilfen

Das Auf- und Zusperren per Knopfdruck klappt mit dem Bluetooth-Schlüssel sehr leicht – daher ist der Nuki Fob eine ideale Alternative für Personen, die kein Smartphone benutzen, wie beispielsweise Kinder oder Senioren. Durch die einfache Weitergabe eines Nuki Fob an die Reinigungskraft, den Babysitter oder die Nachbarin gehört das Anfertigen von Ersatzschlüsseln der Vergangenheit an.

Ein Türschloss, 100 Schlüssel – und umgekehrt

Der neue Nuki Fob kann für bis zu 100 Smart Locks berechtigt werden – umgekehrt können für ein Smart Lock 100 Berechtigungen vergeben werden. Diese Tatsache macht den handlichen Begleiter von Nuki auch zu einer interessanten Alternative für den Einsatz in Unternehmen.

Um möglichst viele Sperrungen pro Tag vorzunehmen, hat Nuki auch die Batterielebensdauer seines Bluetooth-Schlüssels optimiert. Dank zahlreicher Verbesserungen sind nun bis zu 60.000 Sperrungen mit einem Nuki Fob möglich – dies entspricht einer Batterielebensdauer von rund zehn Jahren.

Und was, wenn der Nuki Fob verloren geht? Kein Problem, sagt der Hersteller. Die jeweilige Zutrittsberechtigung kann jederzeit über die Nuki-App oder über die Nuki-Homepage gelöscht werden.

Preis: Der neue Nuki Fob kostet 39 Euro.

Das Nuki Smart Lock im Test

Hier finden Sie alle Filme zum großen Test der Wohnglück.de-Redaktion

Teil 1: Unboxing Nuki

So sieht es aus und das ist drin Wohnglück.de

Teil 2: Der Einbau

Die Montage des Nuki an der Haustür Wohnglück.de

Teil 3: Das Einrichten der Software

App-Installation und Ersteinrichtung mit dem Smartphone Wohnglück.de

Teil 4: Das Fazit

Testergebnisse, Sicherheit und Nutzwert unter der Lupe Wohnglück.de

Ihr Ratgeber rund ums Eigenheim

Entdecken Sie unser Wohnglück-Magazin

Ob Sie eine Immobilie bauen, kaufen, renovieren oder finanzieren möchten – im Ratgeber Wohnglück finden Sie wertvolle Infos, Neues, Tipps, Anleitungen und vieles mehr rund um den wichtigsten Ort der Welt.
Mehr über unser Magazin

Unser Newsletter: Tipps, Trends & News in Ihrem Postfach

Bleiben Sie informiert: Wir präsentieren Ihnen regelmäßig
die neuesten Tipps, Trends & Neuigkeiten rund um die Bereiche Bauen und Wohnen.