Neubauplanung

Hausbau: das 12-Stunden-Eigenheim

Das Fertighäuser in Rekordzeit entstehen, ist nicht ungewöhnlich. Es gibt aber sogar Massivhäuser, die dank vorgefertigter Module in nicht mal einem Tag aufgestellt sind

Foto: Dennert Massivhaus

Massive Raummodule sind das Geheimnis der extrem kurzen Bauzeit Foto: Dennert Massivhaus

Der unschlagbare Vorteil von Fertighäusern liegt auf der Hand. Die Bauzeit ist extrem kurz, der Einzugstermin damit zuverlässig gesichert. Möglich macht das die vorgefertigte Bauweise. Üblich sind Elemente aus Holz, die - in der Fabrik vormontiert - an die Baustelle gebracht und dort zusammengesetzt werden. Insofern ist es, was das Material betrifft, nicht ganz korrekt, die Häuser der Firma Dennert Massivbau als Fertighäuser zu bezeichnen. Was die Zeit betrifft stimmt der Vergleich aber allemal.

Ganze Räume aus Leichtbeton

Dennert Massivbau setzt - der Name sagt es schon - nicht auf Holz bzw. ein Haus in Leichtbauweise, sondern auf eine massive Bauart. Doch statt auf der Baustelle Stein auf Stein zu setzen, produziert Dennert ganze Räume aus Leichtbeton in der Fabrik und ist damit unabhängig von Kälte, Hitze oder Regen. So lässt sich das Trocknen von Estrich und Wänden, das beim konventionellen Bauen so oft zu Verzögerungen führt, zeitlich ohne Risiko kalkulieren. Versorgungsleitungen und Elektroanschlüsse sind bereits vorinstalliert, der Innenausbau fertig, bevor die Raummodule die Reise zur ihrem Bestimmungsort antreten.

Komplette Bäder und ganze Einbauküchen können auf Wunsch vormontiert werden Foto: Dennert Massivhaus

90 Prozent Vorarbeit

„90 Prozent aller Arbeiten sind bereits erbracht, bevor die Raummodule auf die Baustelle kommen“, so Holger Kühne, Prokurist bei Dennert Massivhaus. Dort müssen die einzelnen Gebäudeteile dann nur noch verbunden und verfugt, das Dach gedeckt werden. Es ist ein Hausbau wie im Zeitraffer, bei dem sich Raum an Raum fügt. Selbst Einbauküchen und Bäder können so auf Wunsch komplett vorinstalliert, was die Bauzeit enorm verkürzt. Innerhalb von nur 12 Stunden kann so bereits Richtfest gefeiert werden, die Bauherren machen nicht selten ein Picknick, wären ihr Eigenheim vor ihren Augen wächst.

Standardisierte Individualität

Die massive Bauweise und die extrem kurze Bauzeit gehen dabei nicht zu Lasten der Individualität. Im Gegenteil. Um den verschiedenen Bedürfnissen und Lebenssituationen von Kunden gerecht zu werden, hat Dennert Massivhaus das Icon-Konzept entwickelt: Es bietet Standards für Familien (Icon 3 und Icon 4), das besonders große Icon 4XL für Familien mit mehreren Kindern, den ebenerdigen und barrierefreien Winkelbungalow und das Design-Haus Icon Cube für besondere Ausstattungswünsche. Mit diesem Konzept gewann der Fertighausanbieter aus dem fränkischen Schlüsselfeld in diesem Jahr den German Brand Award.

Die Häuser der ICON-Serie (hier: Icon 4) werden den verschiedensten Lebenssituationen und Austattungwünschen gerecht Foto: Dennert Massivhaus

Ihr Ratgeber rund ums Eigenheim

Entdecken Sie unser Wohnglück-Magazin

Ob Sie eine Immobilie bauen, kaufen, renovieren oder finanzieren möchten – im Ratgeber Wohnglück finden Sie wertvolle Infos, Neues, Tipps, Anleitungen und vieles mehr rund um den wichtigsten Ort der Welt.
Mehr über unser Magazin

Unser Newsletter: Tipps, Trends & News in Ihrem Postfach

Bleiben Sie informiert: Wir präsentieren Ihnen regelmäßig
die neuesten Tipps, Trends & Neuigkeiten rund um die Bereiche Bauen und Wohnen.