Baurecht in Deutschland: Nur für Spezialisten?
Neubauplanung

Baurecht in Deutschland: Nur für Spezialisten?

2018 gab es in Deutschland so viele Fachanwälte für Bau- und Architekturrecht wie nie zuvor. Die Landesbauordnungen zu verstehen, scheint nur noch eine Sache für Spezialisten zu sein

Foto: AdobeStock

Je komplizierter das Recht, desto mehr Anwälte braucht es dafür. Wenn diese Formel stimmt, dann ist das Bau- und Architektenrecht in Deutschland in den letzten Jahren unglaublich komplex geworden.

Anstieg um mehr als das achtfache

Die Firma "Weissmaler", ein bundesweit tätiger Handwerksbetrieb mit über 100 Mitarbeitern, hat in einer kürzlich veröffentlichten eigenen Studie herausgefunden, dass sich die Zahl der auf das Bau- und Architektenrecht spezialisierten Rechtsanwälte und /-innen in den letzten zwölf Jahren um mehr als das achtfache gestiegen ist.

Waren es 2006 noch 360 Fachanwälte, so stieg die Zahl der spezialisierten Anwälte und Anwältinnen im Jahr 2018 in ganz Deutschland auf 3.927.

Bundesweit niedergelassene Rechtsanwälte und Anteil der Fachanwälte im Bau- und Architektenrecht

Rechtsanwälte insgesamt

Fachanwälte im Bau- und Architektenrecht **

Anteil in %

Baden-Würtemberg (RAK* Freiburg, Karlsruhe, Stuttgart, Tübingen)17.5614232,41
Bayern (RAK Bamberg, München, Nürnberg)28.5304971,74
Berlin14.0372251,60
Brandenburg2.327472,02
Bremen1.916351,83
Hamburg10.3541191,15
Hessen (RAK Frankfurt, Kassel)20.3952551,25
Mecklenburg-Vorpommern1.541523,37
Niedersachsen (RAK Braunschweig, Celle, Oldenburg)10.3262212,14
Nordrhein-Westfalen (RAK Düsseldorf, Hamm, Köln)38.8636071,56
Rheinland-Pfalz (RAK Koblenz, Zweibrücken)4.7701062,22
Saarland1.436322,23
Sachsen4.7121423,01
Sachsen-Anhalt1.755382,17
Schleswig-Holstein (RAK Schleswig)3.855741,92
Thüringen1.972532,69
Bundesgerichtshof4312,33

GESAMT

164.393

2.927

1,78

Vergleich 2006360

*RAK: Rechtsanwaltskammer / **Stand: 01.01.2018 /
Quelle und Methodik: www.weissmaler.de/pm/kniffliges-baurecht

Die interessantesten Teilergebnisse

  • Die meisten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sind in Nordrhein Westfalen niedergelassen, nämlich 38.863.
  • Mit 1.541 Rechtsanwälten, sind in keinem Bundesland so wenige Rechtsverteidiger niedergelassen, wie in Mecklenburg-Vorpommern. 
  • Gleichzeitig hat Mecklenburg-Vorpommern im Bundesvergleich mit 3,37 Prozent den höchsten Anteil an Fachanwälten für Bau- und Architektenrecht.
  • Den niedrigsten Anteil an Fachanwälten für Bau- und Architektenrecht in Relation zur Gesamtzahl aller Anwältinnen und Anwälte hat Hamburg mit 1,15 %.
  • Die (absolut) meisten Fachanwälte – 607 – sind in Nordrhein-Westfalen niedergelassen.

Landesbauordnungen: der eine darf, der andere nicht ...

Neben der rein zahlenmäßigen Erfassung der Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen hat Weissmaler in seiner Studie auch einige kuriose Fälle aufgeführt die zeigen, wie unterschiedlich die Bauordnungen der Länder teilweise ausgelegt werden.

So wird ein Fall aus Landshut aufgeführt, in dem die grün-karierte Fassade eines Mehrfamilienhauses trotz Protesten durch das zuständige Verwaltungsgericht genehmigt wird. Ein Hotelier in unmittelbarer Nachbarschaft hatte da weniger Glück: seine rot lackierten Dachziegel werden von Amt wegen als störend empfunden.

Diese und weitere Fälle sowie die komplette Studie sind zu finden unter https://www.weissmaler.de/pm/kniffliges-baurecht/

Hersteller in der Rubrik "Neubauplanung"

Ihr Ratgeber rund ums Eigenheim

Entdecken Sie unser Wohnglück-Magazin

Ob Sie eine Immobilie bauen, kaufen, renovieren oder finanzieren möchten – im Ratgeber Wohnglück finden Sie wertvolle Infos, Neues, Tipps, Anleitungen und vieles mehr rund um den wichtigsten Ort der Welt.
Mehr über unser Magazin

Unser Newsletter: Tipps, Trends & News in Ihrem Postfach

Bleiben Sie informiert: Wir präsentieren Ihnen regelmäßig
die neuesten Tipps, Trends & Neuigkeiten rund um die Bereiche Bauen und Wohnen.