Ansicht eines modernisierten Badezimmers mit Doppelwaschbecken, Toilette, Badewanne und Dusche (Frontalblick auf Waschbecken)
Advertorial © AEG Haustechnik

Modernisieren | Ratgeber

Wohlfühlen beginnt im Bad – mit einer Profi-Fußbodentemperierung

Redaktion

Redaktion

Nirgendwo kann man einen Tag angenehmer beginnen als in einem schönen Bad – und nirgendwo entspannender ausklingen lassen. Grund genug für Familie Kasten, das Bad in ihrem jüngst erworbenen Haus komplett zu modernisieren – natürlich inklusive elektrischer Fußbodentemperierung von AEG Haustechnik.

Als Jennifer und Andreas Kasten im Oktober 2016 das freistehende Einfamilienhaus, Baujahr 2001, im nordrhein-westfälischen Albaxen erwarben, stand für sie fest: Im alten Bad wird keine Wohlfühlstimmung aufkommen! Eine grundlegende Badrenovierung musste schnellstens erfolgen. Veraltete Technik und eine antiquierte Optik machten diese bauliche Maßnahme notwendig.

„Wir haben uns ein modernes Badezimmer gewünscht – mit hochwertiger Badewanne, zeitgemäßen Unterputz-Armaturen bodengleicher Dusche und einer komfortablen Fußbodenheizung“, erinnert sich die Bauherrin. „Vor allem unsere Kinder sollen sich im neuen Bad pudelwohl wohlfühlen.“

Bei der Planung und Realisierung standen der jungen Familie Installateur- und Heizungsbaumeister Dirk Szymanski aus Höxter und Fliesenspezialist Matthias Stiewe von der Firma Gebäude-Kosmetik aus Albaxen mit Rat und Tat zur Seite. Ein wichtiges Kriterium bei der Sanierung: Mehrere Familienmitglieder sollten das Bad zeitgleich nutzen können. Auch die elektrische Fußbodentemperierung war sofort beschlossen.

In der Modernisierung oder beim nachträglichen Einbau punktet dieses System gegenüber einer wassergeführten Fußbodenheizung, da es keine aufwändige Heizungsanbindung erfordert. Die Installation der Kabel und Heizmatten ist unkompliziert - gerade das spart erheblich Zeit und Anschaffungskosten. Zudem reagiert die elektrische Fußbodenheizung äußerst schnell, was den Wohnkomfort steigert.

Hochwertige Ausstattung, durchdacht bis ins Detail

Durch Kreativität und fachkundige Ausführung erhielt das Bad schon in kürzester Zeit ein neues Gesicht: Edle Bodenfliesen in Anthrazit und ein Flusskieselmosaik aus weißem Naturstein bringen mediterranes Flair ins Bad. In der extra großen Badewanne lässt es sich wunderbar entspannen und die beiden Kinder haben auch zu zweit genug Platz beim Planschen. Eine bodengleiche Dusche mit großem Regenduschkopf belebt die Sinne oder erhöht – dank gemauerter Sitzfläche – den Komfort.

Die Dusche erhielt eine Echtglas-Duschabtrennung, die das Bad großzügig erscheinen lässt. Der ehemalige Einzelwaschtisch wurde durch einen modernen Doppelwaschtisch ersetzt. Geschickt platzierte Wand-Nischen können für Accessoires genutzt werden. Ein großer hinterleuchteter Spiegel vollendet das Arrangement.

Der Einsatz hochwertiger Qualitäts-Produkte spielte auch bei der Wahl der optimalen Fußbodentemperierung eine Rolle. Zum Einsatz kam die Lösung von AEG Haustechnik, die aus den elektrischen Heizmattensystemen „THERMO BODEN Comfort Turbo“ und „THERMO BODEN Comfort Wellness“ besteht. Beide Systeme lassen sich miteinander kombinieren, eignen sich bestens für Modernisierungsmaßnahmen und garantieren eine sehr gute Wärmeübertragung.

Aufgrund der geringen Aufbauhöhe von nur 3 Millimetern werden die flachen, selbstklebenden AEG Heizmatten mit den aufgenähten Heizleitern beim Einbau unter Fliesen direkt auf dem Estrich verlegt und im Fliesenkleber eingebunden. Nach Fertigstellung ist der mit Heizelementen ausgestattete Fußboden nur unmerklich höher als zuvor – damit gelingt der schwellenlose Übergang in andere Wohnbereiche.

Heizmattensysteme für unterschiedliche Einsatzbedingungen

Dank klassifizierter und besonders sicherer Schutzart IP X8 darf der elektrische AEG "THERMO BODEN Comfort Wellness" in allen Nassbereichen Anwendung finden. So wurde im Duschbereich auf dem Boden eine 80 x 120 cm große Heizmatte und eine weitere (80 x 40 cm) auf der gemauerten Sitzbank in der Dusche verlegt. „Es ist sehr angenehm einen vorgewärmten Duschplatz zu betreten, vor allem morgens“, versichert der Bauherr. Und der Einsatz in der Dusche hat einen weiteren wichtigen Vorteil: Boden und Sitzfläche trocknen deutlich schneller, was die Bildung von Stockflecken und Schimmel vermeidet.

Auf weiteren rund 5 m² Fußbodenfläche im Bad ist der AEG "THERMO BODEN Comfort Turbo" installiert. Die nur 30 cm breite in vielen unterschiedlichen Längen erhältliche Heizmatte ermöglicht dem Installateur hohe Flexibilität bei der Verlegung. Sie eignet sich daher auch für kleinere und verwinkelte Bäder hervorragend.

Mit einer Heizleistung von 200 W/m² erwärmen beide THERMO BODEN-Systeme den Badfußboden inklusive Duschbereich rasch. Dabei übertragen die Fliesen die elektrisch erzeugte Strahlungswärme sanft und gleichmäßig. Bereits nach nur 10 bis 15 Minuten sind Fliesenboden und Sitzfläche angenehm warm. Selbst nach dem Ausschalten geben die Fliesen noch anhaltend Wärme ab.

Bedarfsgerechte Regelung senkt Heizkosten

Ein AEG Fußbodentemperaturregler sorgt dafür, dass bei der Temperierung nur dann Energie eingesetzt wird, wenn sich Familienmitglieder im Bad aufhalten. Andreas Kasten hat sich für den Komfortregler FRTD 903 TC mit intuitiver Touchscreen-Funktion entschieden und ihn gezielt programmiert, sodass die Heizzeiten exakt den Gewohnheiten der Familie entsprechen.

Das ist energieeffizient und spart nachhaltig Heizkosten. Pro Wochentag lassen sich bis zu 6 Intervall-Programmzeiten festlegen. „Nach knapp 15 Minuten ist der gesamte Fliesenboden angenehm warm. Und wenn wir das Bad verlassen, hat der Regler die Heizleistung schon automatisch abgeschaltet."

Die Komfortregelung FRTD 903 TC ist selbstanpassend und lernfähig. Temporäre Aufheiz- und Abkühlungsphasen berücksichtigt der Regler automatisch und reagiert auch auf Veränderungen wie beispielsweise ein geöffnetes Fenster. Verändern sich Nutzungsgewohnheiten, so passt sich die Regelung selbstständig an und berechnet und korrigiert automatisch die Aufheizzeiten.

Zudem ist der digitale Fußbodentemperaturregler mit einem gut ablesbaren, beleuchteten Display und praktischen Funktionen ausgestattet, hierzu gehört beispielsweise die Energieverbrauchskontrolle.

Inhalt von Youtube

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Youtube. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

"Bei unserer Badrenovierung haben wir großen Wert auf Wärmekomfort gelegt", berichtet Jennifer Kasten. Die AEG Fußbodentemperierung erwärmt die kalten Fliesen aber nicht nur im Winter. Vor allem in den Übergangszeiten, wenn die Hauptheizung abgeschaltet ist, profitiert die Familie von der elektrischen Komfortwärme.

"Für unser modernisiertes Bad ist der AEG THERMO BODEN die perfekte Heizlösung, denn sie war kostengünstig in der Anschaffung und garantiert uns Energieeffizienz, Zuverlässigkeit und Wartungsfreiheit.“ Der so erzielte Wohn-Mehrwert ist - im Verhältnis zu den Investitionskosten - enorm.

Wie problemlos die Verlegung der elektrischen AEG Fußbodentemperierung bei der Badmodernisierung gelingt, zeigt der Film "Fußbodenheizung von AEG – Einfach zusätzlichen Wohnraum schaffen" von AEG-Haustechnik. Auf der Webseite lässt sich mit wenigen Klicks auch einen individueller Verlegeplan erstellen.

Weitere detaillierte Informationen zur elektrischen Fußbodentemperierung von AEG unter: www.aeg-haustechnik.de/fussbodentemperierung. Und nicht vergessen, noch bis zum 28.02.2021 den Cashback von bis zu 60 Euro zu sichern: www.aeg-haustechnik.de/cashback.

Lies noch mehr…