Blick aus Fenster in Astoria
© Screenshot/Window Swap

Wohnen | News

Projekt "Window Swap": So schön ist ein Blick aus fremden Fenstern

Katharina Schneider

Das Projekt "Window Swap" ermöglicht euch den Blick aus fremden Fenstern – ohne dass ihr dafür das Haus verlassen müsst. Außerdem könnt ihr anderen Menschen zeigen, was ihr vor eurer Wohnung seht.

Seit Beginn der Corona-Pandemie verbringen Menschen auf der ganzen Welt mehr Zeit in ihrem Zuhause. Wem der Blick aus dem eigenen Fenster dabei langsam zu eintönig wird, der kann jetzt den Blick aus anderen Fenstern auf der ganzen Welt wagen. Möglich macht die virtuellen Reisen das Projekt Window Swap.

Das wurde während der Quarantäne-Zeit vom Ehepaar Sonali Ranjit und Vishnav Balasubramaniam aus Singapur ins Leben gerufen. "Wir müssen uns darüber bewusst sein, dass es noch eine Zeit dauern wird, bis wir wieder reisen und mit einer neuen Sicht außerhalb unseres Fensters aufwachen werden", heißt es auf der Webseite des Paares. "Window Swap soll diese Lücke in unseren reiselustigen Herzen füllen und uns erlauben, durch ein anderes Fenster, irgendwo in der Welt, für eine Zeit lang zu schauen."

So schauen andere Menschen aus ihren Fenstern

Zu sehen ist auf der Webseite von Window Swap jeweils ein kurzer Blick aus einem Fenster. Dazu gibt es die Angaben, aus welchem Fenster man gerade schaut und wo es sich befindet. Vertreten sind verschiedene Orte in den USA, ihr könnt über Paris oder London blicken, zudem in der Ukraine, Argentinien, Dänemark, Singapur oder Indien einen Blick aus dem Fenster werfen.

Teilweise sieht der Betrachter nur die Skyline einer Stadt, teilweise bewegt sich der Verkehr. Durch andere Fenster sieht man sich im Wind wiegende Bäume und fliegende Vögel. Häufig sind auch Katzen oder Hunde zu sehen.

Meistens ist zudem noch ein kleiner Teil des Fensters und der Wohnung zu sehen, aus der man blickt. Wird die Ansicht irgendwann zu langweilig, könnt ihr euch einfach zum nächsten Fenster klicken.

Wir zeigen eine Auswahl von Ausblicken aus aller Welt:

Ihr könnt bei Window Swap auch euren Fensterblick einreichen

Wenn ihr anderen Menschen auf der Welt auch einen Blick aus eurem Fenster ermöglichen wollt, könnt ihr das übrigens auch ganz einfach tun und ein Video bei Window Swap einreichen. "Wir brauchen alle Videos, die wir kriegen können", heißt es auf der Webseite.

Das Video sollte zehn Minuten lang sein, horizontal und in HD-Qualität aufgenommen und das Fenster und den Fensterrahmen enthalten. Außerdem benötigt die Website euren Vornamen und den Ort, wo sich euer Fenster befindet. Jede Art von Fenster sei willkommen, heißt es von Window Swap.

Einzige kleine Einschränkung: Die Videos sind mit Ton. Ihr solltet während der Aufnahme also keine vertraulichen Gespräche führen, die nicht für fremde Ohren bestimmt sind. Ein Video ohne Ton könnt ihr aber auch einreichen.

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen