Viele Besucher bei New Housing 2019, dem Tiny-House-Festival in Karlsruhe
© KMK / Jürgen Rösner

Bauen | News

Tiny-House-Festival in Karlsruhe abgesagt

Joscha Thieringer

Es war bereits zu befürchten: Europas größtes Tiny-House-Festival "New Housing" ist wegen des Coronavirus abgesagt worden. Das teilten die Veranstalter rund drei Monate vor dem geplanten Event in Karlsruhe mit. Im Frühjahr 2021 soll ein neuer Termin gefunden werden.

Es sollte ein großes Treffen für Deutschlands Tiny-House-Szene werden: Fast 30 mobile Minihäuser hätten bei "New Housing", Messe und Festival zugleich, zur Besichtigung gestanden. Doch das Event ist abgesagt. Es war vom 19. bis 21. Juni 2020 in Karlsruhe geplant.

Grund sei die dynamische Verbreitung des Coronavirus, teilte Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, mit. "Mit großem Bedauern haben wir uns daher heute gemeinsam mit unseren Partnern darauf verständigt, das NEW HOUSING – Tiny House Festival zu verschieben." Die Veranstaltung, die sich an Hersteller, Ausstatter, Selbstbauer, Vereine sowie Fans von Tiny Houses richtet, soll ins späte Frühjahr 2021 verschoben werden.

Auch die SMARTHAUS-Tour 2020 der Bausparkasse Schwäbisch Hall, die im Vorjahr in 16 deutschen Städten Tausende Besucher angelockt hatte, ist vorerst verschoben worden.

Hinweis der Redaktion:

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Auf einer Corona-Themenseite informiert die Bundesregierung über aktuelle Maßnahmen und Entwicklungen. Passt bitte auf euch und eure Mitmenschen auf! Alles Gute und bleibt gesund! Euer Wohnglück-Team

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK