Headerfoto TV TechniSat
Advertorial © TechniSat

Modernisieren | Info-Guide

Technivista SL: Ultra HD-Fernseher als Smart Home-Zentrale live erleben

Partner

Technivista SL ist nicht nur ein Ultra HD-Fernseher der Spitzenklasse, sondern lässt sich auch einfach und kostengünstig zur Smart Home-Zentrale aufrüsten. Wie das funktioniert, könnt ihr live erleben im Wohnglück-SMARTHAUS, das 2019 durch Deutschland tourt.

Der Technivista SL von TechniSat ist ein Ultra HD Smart-TV im eleganten Slim-Design mit besonders flachem Display und einer integrierten Soundbar. Die wird von vier Breitbandlautsprechern, powered by ELAC, befeuert und sorgt für den perfekten Klang und noch bessere Verständlichkeit von Sprachwiedergabe.

Der Technivista SL hat zudem zahlreiche Funktionen, wie die perfekte Integration ins Heimnetzwerk, die smarten ISIO Internetfunktionen, die Steuerung per Connect-App oder das Aufzeichnen von Sendungen.

Technivista SL mit Z-Wave Stick 1 aufrüsten

Technivista SL ist nicht nur das multimediale Zentrum der Unterhaltung. Vielmehr lässt sie sich einfach und kostengünstig zur Smart Home-Zentrale aufrüsten. Dies geschieht über den Z-Wave Stick 1, der einfach in den Fernseher eingesteckt wird. Der Technivista SL steuert fortan – in Verbindung mit der Connect-App auf dem Smartphone oder Tablet – als Zentrale alle Funktionen und Abläufe im Smart Home-System.

Die Vorteile von Technivista SL

  • Man benötigt keine zusätzliche, separate Zentraleinheit, um den Grundstein für Smart Home in seinem Zuhause zu legen. So kann man Smart Home ganz einfach mit der vertrauten TV-Fernbedienung steuern. Bequem von der Couch aus wechselt der Nutzer, zum Beispiel vom laufenden Fernsehprogramm direkt in die Smart-Home-Übersicht, um die Heizung zu regulieren, das Licht auszuschalten, oder via Kamera einen Blick in den Garten zu werfen.
  • Zudem werden das Smart Home-System sowie der Technivista SL mit der Alexa Sprachsteuerung von Amazon per Sprache gesteuert. So schaltet man beispielsweise den Fernseher ein/aus, reguliert die Lautstärke oder springt auf einen bestimmten Programmplatz.
  • Für die Smart Home-Produkte von TechniSat gelten die technischen Standards der Z-Wave-Allianz – sie gewährleisten damit eine hohe Qualität sowie Zukunftssicherheit. Somit können nicht nur das umfangreiche TechniSat Z-Wave-Sortiment, sondern auch viele Z-Wave-Komponenten anderer Hersteller eingebunden und kombiniert werden.

Technivista SL: Kosten

Der Technivista SL ist Made in Germany und kostet 1399 Euro (unverbindliche Preisempfehlung).

3 Fragen an Tyrone Winbush, Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation von TechniSat

Tyrone Winbush TechniSat
Tyrone Winbush, Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation TechniSat. © TechniSat

Wohnglück: Weshalb ist Ihr Unternehmen bei der Wohnglück-SMARTHAUS-Deutschland-Tour 2019 vertreten? Tyrone Winbush: Die Tour bietet TechniSat die Möglichkeit, einem breiteren Publikum, auch außerhalb unserer gewohnten Zielgruppe, die Möglichkeiten und Vorzügen eines intelligenten Zuhauses näher zu bringen.

Weshalb ist Ihrer Meinung nach Smart Home ein wichtiger Trend im Bereich Wohnen und Bauen? Tyrone Winbush: Heutzutage verlangen wir mehr Komfort, Sicherheit, Energieeffizienz und Lebensqualität. Ein smartes Zuhause erfüllt diese Anforderungen auf eine angenehme Art und Weise.

Was muss noch passieren, damit Smart Home zum Standard in Deutschland wird? Tyrone Winbush: Datenschutz und Datensicherheit sind ein großes Thema. Als Anbieter stehen wir in der Verantwortung. Nur wenn wir das gewährleisten und die Nutzer Vertrauen in die Technologie haben, wird sich Smart Home durchsetzen.

Video zu Technivista SL: Schön, scharf und klangvoll

Mehr Informationen

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK