© picture alliance/Everett Collection

Bauen | News

Das echte Simpsons-Haus: Die skurrile Geschichte hinter dem Heim der TV-Familie

Jan Schmitt

Level: Für Alle

Das Zuhause von Homer Simpson und seiner Familie existiert tatsächlich, allerdings birgt das Haus eine merkwürdige Geschichte. Wir erzählen euch, was es mit dem "echten" Heim der gelben Kult-Charaktere auf sich hat.

Seit Anfang der 1990er flimmern "Die Simpsons" bereits über deutsche TV-Bildschirme. Und nicht nur Fans der US-Serie werden zustimmen, dass Homer, Marge und ihre drei Kinder längst Fernsehgeschichte geschrieben haben. Zu nachhaltig waren die Eindrücke, die die gezeichneten und später animierten Abenteuer der Simpsons in den vergangenen drei Jahrzehnten in unseren Wohnzimmern hinterlassen haben.

Das echte Simpsons-Haus steht in Nevada

Dass der Hype um Springfields gelbe Helden bereits im Jahr 1997 ungeahnte Ausmaße angenommen hatte, beweist folgende unterhaltsame Anekdote: Gemeinsam mit einem Getränkehersteller sowie einem Bauunternehmen verloste der Simpsons-Haussender FOX einen detailgetreuen Nachbau des berühmten TV-Hauses. In Henderson, Nevada, entstand mit einer Wohnfläche von rund 200 Quadratmetern eine exakte Kopie des Simpsons-Heims – inklusive identischem Grundriss, knalliger Farben und sogar einem künstlichen Ölfleck in der Garageneinfahrt. Ein quietschbunter Serien-Traum im kargen Ödland einer Vorstadt von Las Vegas.

Die kopierte Konstruktion gelang angeblich auch deshalb so perfekt, weil sich Architekten und Bauleiter über 100 Stunden Serienmaterial zur Vorbereitung angesehen haben. Das Haus bekam sogar den charakteristischen Schornstein, der allerdings nicht mehr als eine Attrappe war. Wer braucht schließlich schon einen Kamin inmitten der Wüste Nevadas? Das dachte sich höchstwahrscheinlich auch die Gewinnerin der Verlosung, die damals 63-jährige Barbara Howard aus Richmond, Kentucky.

Gewinnerin entschied sich für Bargeld anstatt für Homers Heim

Die Organisatoren des Gewinnspiels stellten die glückliche Gewinnerin seinerzeit vor die Wahl: Entweder sie entscheidet sich für das Simpsons-Haus oder erhält einen Geldpreis in Höhe von 75.000 US-Dollar. Barbara Howard wählte das Geld – und besiegelte so das Schicksal dieses realen Traums für Serien-Nerds. Im Anschluss fand sich nämlich lange Zeit kein Käufer für das extravagante Gebäude. Nachdem es schließlich doch noch über den Ladentisch gegangen war, verlor es schnell seinen originellen Look.

Die neuen Besitzer entschieden sich nämlich dazu, das comichafte Erscheinungsbild des Hauses komplett zu verändern. Heute gehört das für kurze Zeit so berühmte Anwesen zu einer Vorstadt-Siedlung, in der nur noch wenig auf seine außergewöhnliche Vorgeschichte hindeutet. Lediglich ein von Simpsons-Erfinder Matt Groening in den Beton gezeichneter Kopf von Homer erinnert noch an die einstige Verbindung zwischen dem realen Henderson und dem erfundenen Springfield.

Weitere berühmte Häuser der Filmgeschichte

Ihr habt Lust auf weitere stolze Gebäude, die euch irgendwie bekannt vorkommen? Dann legen wir euch unsere Top 10 der berühmtesten Häuser der Filmgeschichte ans Herz. Und wer von euch tatsächlich einmal so wohnen möchte wie seine Serien-Idole, kann sich bei Ikeas Version der "Friends" und den Simpsons inspirieren lassen.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK