Advertorial © VFF/Sanco

Wohnen | Listicle

Neue Fenster: Schallschutz – In der Ruhe liegt die Kraft

Redaktion

Ob Verkehrs- oder Baustellengeräusche – übermäßiger Krach macht krank. Schallreduzierende Fenster sorgen dafür, dass belastender Umweltlärm nicht in den Wohnbereich gelangt.

Ob in der Stadt oder auf dem Land – Umweltlärm gibt es nahezu überall. Und dieser kann auf Dauer durchaus krank machen. Eine Lösung gegen Flug- und Straßenlärm oder auch gegen laute Nachbarn sind moderne Schallschutzfenster. Dabei wirken für eine effektive Schalldämmung verschiedene Faktoren zusammen: Die Isolierverglasung ist je nach Verwendungszweck unterschiedlich dick und enthält spezielle Schallschutzfolien. Hinzu kommen optimierte Dichtungsebenen und schallreduzierende Fensterrahmen.

Ganz wichtig ist auch die fachgerechte Montage, denn bereits kleinste Undichtigkeiten und Risse in der Fuge zur Hauswand können den Schallschutz verschlechtern.

Lösung: Moderne Schallschutzfenster schaffen Ruheoasen.

Schwachpunkt beim Einbau ist häufig der Rollladenkasten. Dieser kann nachgerüstet oder schallgedämmt neu eingebaut werden. Für lärmempfindliche Menschen oder für Besitzer, deren Immobilie sich in der Nähe von dauerhaften Geräuschquellen befindet, lohnt sich der Einbau dieser speziellen Fenster, um vor allem ungestörten Schlaf zu gewährleisten.

Verhindert der Lärm regelmäßiges Öffnen der Fenster, sind spezielle Lüftungen im Fenster mit schalldämmenden Eigenschaften eine Lösung. Sie sorgen für eine permanente Belüftung der Innenräume bei geschlossenem Fenster und schaffen gleichzeitig eine Oase der Ruhe.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK