Senioren tanzen auf Balkon in Spanien
© Getty Images

Wohnen | News

Ruhestand im Ausland: Senioren zieht's weg aus Deutschland

Katharina Schneider

Viele Senioren wollen nicht mehr in Deutschland leben. Fast ein Viertel der heute 50- bis 65-Jährigen kann sich ein Leben im Ruhestand auch im Ausland gut vorstellen. In ein Land zieht es deutsche Rentner besonders.

Immer mehr Rentner zieht es ins Ausland: 22 Prozent der heute 50- bis 65-Jährigen können sich vorstellen, ihren Ruhestand nicht in Deutschland zu verbringen. Das hat eine Studie über die Wohnwünsche dieser Altersgruppe ergeben, die von der Heinze Marktforschung durchgeführt wurde.

Männlicher weißer Handwerker prüft Stromkabel auf einer Baustelle

Dein Bauprojekt ohne Baumängel.

Mit der Wohnglück Mängelprüfung rechtzeitig Baumängel erkennen und Geld sparen.

Jetzt mehr erfahren

Demnach wollen 89 Prozent der auswanderungswilligen Senioren am liebsten nach Spanien ziehen. Und sie folgen mit der Auswanderung einem Trend: Laut im Herbst 2019 veröffentlichter Zahlen der Deutschen Rentenversicherung lebten zuletzt 240.000 Rentner nicht in Deutschland – ein neuer Rekord. Innerhalb von zehn Jahren ist die Zahl der Rentner im Ausland damit um ein Drittel gewachsen.

Der Vorteil vom Ruhestand im Ausland: Niedrigere Kosten

Neben Spanien sind Österreich, die Schweiz, die USA und Australien laut Deutscher Rentenversicherung beliebte Orte für den Ruhestand. Die Vorteile, die viele Senioren im Auswandern sehen: niedrigere Lebenserhaltungskosten, günstigere Medikamente und weniger Geld fürs Pflegepersonal. Auch nach Südosteuropa zieht es die Senioren daher vermehrt. Die Zahl der deutschen Rentner hat sich dort in den vergangenen zehn Jahren auf mehr als 10.000 verdoppelt.

In den kommenden zehn bis 15 Jahren werden 10 Millionen Deutsche in den Ruhestand gehen. Daher müsse bei Planungen von Neubauprojekten und Modernisierungstätigkeiten auch vermehrt auf die Wünsche dieser großen Gruppe Rücksicht genommen werden, heißt es seitens der Heinze Marktforschung.

Die Studie basiert auf einer Online-Befragung von 1.130 Menschen zwischen 50 und 65.

Weitere Ergebnisse der Studie über die Wohnwünsche im Ruhestand:

  • 82 Prozent der Befragten wollen den aktuellen Wohnort im Rentenalter nicht verlassen.
  • Drei von vier Befragten machen sich Gedanken, ob sie sich ihre Wohnung oder ihr Haus noch leisten können, wenn sie älter als 70 Jahre sind.
  • 79 Prozent der Befragten machen sich Gedanken über das Leben ab 70.
  • 75 der befragten Mieter sind in Mietwohnungen aufgewachsen.

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen