© ROOM IN A BOX

Wohnen | Linkliste

Möbel aus Pappe: Alles andere als Altpapier

Michael Penquitt

Level: Für Alle

Gute Möbel müssen robust und stabil sein. Wer denkt da schon an Möbel aus Pappe? Diese fünf Online-Shops überzeugen dennoch mit hochwertigen Kartonmöbeln.

Wer schon mal eine größere Paketlieferung in einem stabilen Karton nach Hause zugestellt bekommen hat, weiß womöglich um die Unverwüstlichkeit des Pappmaterials. Gut zusammengeklebt, getackert oder gefaltet, wird die Verpackung bei der Entsorgung zu einer echten Herausforderung. An einem Stück passt sie nicht in den Altpapiercontainer, also muss sie zerkleinert werden. Doch egal wie sehr ihr euch bemüht, die Pappe will einfach nicht reißen. Selbst wenn ihr euch mit eurem gesamten Gewicht daraufstellt, geben die harten Kanten nicht nach.

Womit der Beweis angetreten wäre, dass Möbelstücke aus Pappe ziemlich stabil sein können. Laut Herstellern trägt das geriffelte Wellenpapier das bis zu Tausendfache des eigenen Gewichts. Mit einer wasserabweisenden und feuerbeständigen Versiegelung halten Möbel aus Wellpappe zehn Jahre und länger. Damit ist auch klar: Es sind keine Stücke, die ihr in Jahrzehnten euren Kindern oder Enkeln vererben könnt. So langlebig sind sie dann doch auch nicht.

Aber: Sie sind äußerst leicht – ein Vorteil, wenn ihr häufiger umzieht. Umweltfreundlich sind sie obendrein. Hergestellt werden die meisten Pappmöbel nämlich aus Altpapier, das sich wiederum vollständig recyceln lässt. Mittlerweile findet sich eine ganze Reihe an Unternehmen, die schick designte Pappmöbel verkaufen. Wir stellen euch fünf Hersteller vor, bei denen ihr Möbel aus Pappe kaufen könnt.

1. Room in a Box

Das deutsche Start-Up Room in a Box überzeugt mit einigen wenigen Möbeln, die kompakt verpackt zu euch nach Hause kommen. Die Betten, die es in vier Größen gibt, könnt ihr dank der Wabenstruktur wie eine Ziehharmonika zusammenschieben oder auseinanderziehen. Falls euch das Naturbraun zu unfertig erscheint, bekommt ihr das Bett auch in Weiß, Schwarz oder Salbei. Daneben bietet Room in a Box auch Hocker und Schreibtische an.

2. Stange Design

Hans-Peter Stange ist mit seinem Unternehmen Stange Design bereits seit fast 35 Jahren im Karton-Business. 1985 machte er sich selbstständig und baute seinen ersten Papphocker aus Wellpappe, der bis heute zu den Bestsellern der Firma gehört. Seitdem ist viel Zeit vergangen. Zeit, in der unzählige neue Möbelstücke entworfen wurden. Mithilfe von Stange Design könnt ihr heute eure gesamte Wohnung oder euer Büro hochwertig und mit regionalen, nachhaltigen Materialien einrichten. Von Garderoben und Regalen über unterschiedliche Tische bis hin zu Bilderrahmen gibt es hier alles, was ihr zur Inneneinrichtung benötigt.

3. Molo Design

Mit den Möbeln des kanadischen Unternehmens Molo Design lassen sich größere Räumlichkeiten blitzschnell neu gestalten. Die zusammenlegbaren Trennwände, Hocker, Sitzbänke und kleinen Tische wirken futuristisch und retro zugleich. Sie helfen dabei, etwas Ordnung in große Räume zu bringen und Flächen aufzuteilen. Zugleich entstehen dadurch bequeme Sitznischen, in denen man bequem lesen, einen Kaffee trinken und sich mit Kolleginnen und Kollegen austauschen kann. Aufgrund ihrer Struktur schlucken die Möbel viel Schall, was sie für Großraumbüros sehr attraktiv macht.

4. KURTL

Den Möbeln von KURTL seid ihr vielleicht schon in einem Büro, einem Geschäft, auf einer Messe oder einem sonstigen Event begegnet. In Settings wie diesen machen sich die Hocker, Stühle, Tische und Regale des österreichischen Unternehmens besonders gut, da sie schnell zusammengebaut sind und sich leicht zur Seite rücken lassen. Auf Anfrage stellt die Firma auch Spezialanfertigungen her.

5. vonPappe

Zugegeben: Pappmöbel sind nicht immer schön, wirken häufig eher wie ein Provisorium. Viel wichtiger ist die Funktion. Damit stehen sie ganz in der Tradition der Architektur und des Designs des Bauhauses, das 1919 in Weimar geboren wurde. Passenderweise wurde vonPappe 2013 an eben diesem Ort, der Bauhaus-Universität Weimar gegründet. Die Herstellungskreisläufe werden lokal gehalten, sodass die Transportwege möglichst kurz bleiben. Derzeit führt das Unternehmen nur Stühle in drei verschiedenen Größen im Sortiment, weitere Produkte sollen folgen.

Möbel selber bauen und wiederverwenden

Wenn ihr jetzt in Bastellaune seid, könnt auch ihr ganz einfach nachhaltige Möbel bauen: Holzpaletten eignen sich wunderbar zum Upcyceln. Hier bekommt ihr zehn Bauanleitungen für DIY-Möbel aus Paletten. Wenn euch allerdings bereits gebrauchte, aber dafür fertige Möbel lieber sind, verraten wir euch fünf Online-Shops für Second-Hand-Möbel.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK