Loftartiges Wohnzimmer mit zwei Liegen, großem Bücherregal, LED TV-Gerät und Lindura-Holzboden von MeisterWerke
Anzeige © MeisterWerke

Wohnen | Ratgeber

Lindura – die Revolution des Holzbodens

Partner

Partner

Viele Menschen, die renovieren oder neu bauen, wünschen sich einen Bodenbelag aus Holz. Kein Wunder – denn nichts bringt so einfach Natürlichkeit und Atmosphäre ins Zuhause wie ein hochwertiger Holzboden.

Gleichzeitig gibt es aber auch Vorbehalte: Ist ein Holzboden nicht furchtbar empfindlich und pflegeintensiv, gerade in Küche oder Flur? Und wie sieht es bei der aktuellen Holzknappheit überhaupt mit der Verfügbarkeit aus? Mit dem Lindura-Holzboden von MEISTER findet ihr auf viele dieser Fragen eine Antwort!

Was macht Lindura so besonders?

Lindura ist ein natürlicher Holzboden mit dem besonderen Etwas, denn er ist geichermaßen nachhaltig, robust und alltagstauglich. Genau das macht Lindura zum Holzboden der Zukunft. Für seine Oberfläche wird in der Herstellung nur ca. 1/8 so viel Holz benötigt wie bei einem herkömmlichen Mehrschicht-Parkettboden. Wie das geht? Mit einem innovativen Herstellungsverfahren! Für die Produktion von Lindura kommt die sogenannte Wood-Powder-Technologie zum Einsatz.

Wood Powder ist ein feines Puder aus Holzfasern und mineralischen Bestandteilen, das mit der Echtholzdeckschicht zu einer extrem widerstandsfähigen Oberfläche verschmolzen wird. So wird aus einem natürlichen Holzboden durch innovative Technik ein besonders strapazierfähiger Hightech-Holzboden, der viele Belastungen verzeiht und sich sehr leicht reinigen lässt.

Das gilt übrigens besonders für die ultramattlackierten Varianten. Der speziell entwickelte, innovative Ultramattlack Duratec Nature benetzt jede einzelne Pore bis in die Tiefe. Das macht den Boden fleckenunempfindlich, widerstandsfähig gegen Mikrokratzer und Verschleiß und hat einen Anti-Footprint-Effekt. Gleichzeitig sieht der Boden aber nicht lackiert aus – im Gegenteil.

Lindura kann ganz ohne Kleben schwimmend verlegt werden und lässt sich auch perfekt auf Fußbodenheizungen einsetzen. Durch den besonderen Produktaufbau hat der Boden einen sehr geringen Wärmedurchlasswiderstand. Das bedeutet, dass auch bei schwimmender Verlegung die Wärme schnell durch den Boden in den Raum gelangt. Das spart Energie. Mehr zu Lindura seht ihr im Film.

Inhalt von Youtube

Beim Anzeigen dieses Inhalts werden Ihre IP-Adresse, Geräteinformationen, Referrer und Zeitstempel an Youtube übermittelt und Cookies gesetzt. Diese Daten können Youtube auch zu eigenen Zwecken, insbesondere zur Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken, dienen. Ein Zugriff auf diese Daten aus oder eine Speicherung in Staaten mit einem im Vergleich zur EU abweichenden Datenschutzniveau ist nicht ausgeschlossen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Consent Banner

In welchen Varianten gibt es Lindura?

Lindura steht als großzügige Landhausdiele („Schlossdiele“) und als elegantes Fischgrätformat zur Verfügung. Die Schlossdielen gibt es insgesamt in 24 verschiedenen Eiche- oder Nussbaumoberflächen (12 naturgeölt und 12 ultramattlackiert) – die ganze Auswahl findet ihr hier

Die Dielen sind mit einer AquaStop-Kantenimprägnierung ausgerüstet und damit 24 h wasserresistent und feuchtraumgeeignet – Lindura lässt sich also auch im Bad verlegen. Alle Oberflächen wurden übrigens erfolgreich auf ihre antibakterielle Wirkung getestet.

Das Fischgrätformat gibt es in acht Eiche-Farbtönen. Hier geht’s zur Produktübersicht.

Detailansicht mit Wasserflecken und Schaum, um die Feuchtraumtauglichkeit des Lindura-Holzbodens von MeisterWerke zu zeigen
Die Schlossdielen sind dank AquaStop-Kantenimprägnierung 24 Stunden wasserresistent (hier: Eiche natur muschelweiß, naturgeölt). © MeisterWerke

Kann man Lindura auch abschleifen?

Für viele ist die Renovierbarkeit, also das klassische „Abschleifen“ eines Holzbodens ein wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung. Wegen der extrem harten Wood-Powder-Schicht ist ein Abschleifen des Lindura-Holzbodens nicht möglich. Aber auch dieser Boden kann renoviert werden: bei naturgeölten Oberflächen durch einfaches Nachölen (auch partiell), bei den ultramattlackierten Varianten mithilfe des Bona Recoat Systems. Dieses System erlaubt es, einen in die Jahre gekommenen Boden schnell und kostengünstig zu erneuern. Dabei wird die obere Lackschicht angeschliffen und neu versiegelt. So werden Pflegemittelrückstände, Trittspuren und leichte Kratzer entfernt und der Boden ist bereits am nächsten Tag wieder nutzbar. Wie genau das geht, zeigt unser Video:

Inhalt von Youtube

Beim Anzeigen dieses Inhalts werden Ihre IP-Adresse, Geräteinformationen, Referrer und Zeitstempel an Youtube übermittelt und Cookies gesetzt. Diese Daten können Youtube auch zu eigenen Zwecken, insbesondere zur Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken, dienen. Ein Zugriff auf diese Daten aus oder eine Speicherung in Staaten mit einem im Vergleich zur EU abweichenden Datenschutzniveau ist nicht ausgeschlossen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Consent Banner

Unser Tipp: Wandgestaltung mit Lindura

Wer sagt eigentlich, dass Holzboden nur auf den Boden gehört? Mit einem praktischen Schienensystem kann Lindura ganz einfach in die Vertikale gebracht werden. Natürliches Holz an der Wand verändert in einzigartiger Weise die Atmosphäre eines Raumes: Es beeinflusst den Raumklang, die Wirkung des Lichts und schafft mit seiner Farbe und Struktur ein angenehmes, wohnliches Ambiente. Und das Beste: Es sieht einfach toll aus. Das praktische und montagefreundliche Schienensystem von MEISTER – ursprünglich für klassische Wandpaneele entwickelt – macht die Wandgestaltung mit Lindura-Holzboden einfach umsetzbar. Sind die Schienen angebracht, lassen sich die Lindura-Dielen mit Hilfe der Dreh-Clips ohne Hammer und Nagel befestigen. Damit werden die hochwertigen Parkettdielen in der Wandgestaltung vielfältig einsetzbar: Man kann sie senkrecht oder horizontal verlegen, vollflächig anbringen oder auf Teilflächen nutzen, zum Beispiel für Wandscheiben oder für dekorative Wandrahmen bei Raumdurchgängen – Kreativität ist gefragt.

Lindura-Holzboden von MeisterWerke als Wandbelag hinter Kamin an Stahlsäule
Lindura geht die Wände hoch – dank einfachem Schienensystem (hier: Eiche lebhaft, naturgeölt)! © MeisterWerke

Lindura im eigenen Zuhause ansehen

Welche Bodenfarbe passt am besten zu meinen Möbeln? Soll ich den Boden lieber längs oder quer zum Fenster verlegen? Passt das Fischgrätmuster in mein Wohnzimmer? Probiert es einfach aus! Im MEISTER Interior Designer könnt ihr mit einem Klick Lindura in eurem Raum verlegen und viele verschiedene Varianten ausprobieren. Das praktische Tool findet ihr hier.

Ausschnittdarstellung der MeisterWerke Interior Designer-App auf mobilem Endgerät
Boden mit einem Klick im eigenen Zuhause verlegen: der MEISTER Interior Designer! © MeisterWerke

Das wird dich auch interessieren