Kinderzimmer mit rotem Teppichboden und Flokati
Advertorial © SchwörerHaus/J. Lippert

Wohnen | Ratgeber

Wie groß sollte ein Kinderzimmer sein? Erfahrungswerte und Ideen

Redaktion

Redaktion

Wie groß sollte ein Kinderzimmer sein? Diese Frage stellen sich viele Bauherren, wenn es um die Grundrissplanung des Kinderzimmers geht.

Inhalt von Youtube

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Youtube. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Im Kinderzimmer wird gespielt, geschlafen, gelernt oder gechillt. Somit kann es ein Schlafzimmer, Spielzimmer und Wohnzimmer in einem sein. Das Kinderzimmer ist ein Ort, der sich altersbedingt verändert und deshalb wandelbar sein sollte. Die Größe eines Kinderzimmers hängt vor allem davon ab, welche Funktionen im Kinderzimmer vereint werden sollen. Gibt es ein separates Spielzimmer? Befindet sich der Kleiderschrank in einem extra Raum? Auch das Alter beim Einzug spielt eine Rolle. Es gibt sehr viele Möglichkeiten und Tricks ein Kinderzimmer einzurichten, egal wie groß es ist.

Kinderzimmer in blauen Farbtönen mit Schreibtisch und Bett
Neben unverzichtbaren und praktischen Möbeln wie einem Bett, Schrank oder Schreibtisch brauchen Kinder auch genug Platz zum Spielen und kreativ sein. © SchwörerHaus/J. Lippert

Mindestgrößen von Kinderzimmern

Eine gesetzliche Mindestgröße für Kinderzimmer gibt es nicht. Wir raten unseren Kunden, mit einer Mindestgröße von ca. 12 m² Wohnfläche zu planen. Mehr Wohnfläche bietet natürlich mehr Entfaltungsfreiheit. Die Kinderzimmer in den Häusern unserer Kunden haben im Durchschnitt ca. 14 m². Ein Kinderzimmer sollte Platz für ein Bett, einen Kleiderschrank, Stauraum und Platz zum Spielen haben.

Kinderzimmer mit Mädchen, Bett, Puppentheater und Sitzpilz
Kinder mögen bunte Farben. Nicht nur Spielzeug, Möbel und Kleidung können oft gar nicht bunt genug sein, sondern auch die Wände in einem Kinderzimmer vertragen eine farbenfrohe Gestaltung. © SchwörerHaus/J. Lippert

Der Wandel zum Jugendzimmer

Bei einem Jugendzimmer wird der Platz für das Spielen oft durch ein Jugendbett mit einer Breite von 1,20-1,40 m, ein Sofa und häufig durch einen TV ersetzt. Aufgrund der altersbedingten Veränderung, empfehlen wir, eine flexible und multifunktionale Einrichtung zu wählen.

Jugendzimmer mit Maisonette-Ebene und großem Bett
Eine Galerie kann eine praktische Platzerweiterung des Kinderzimmers darstellen und ein gemütlicher Rückzugsort für die Kinder sein. © SchwörerHaus/J. Lippert

Wie kann ich ein Kinderzimmer optimal einrichten?

Die Größe eines Kinderzimmers ist nicht immer frei wählbar und oft schon vorgegeben, z.B. in einer Mietswohnung oder in einem bestehenden Haus. Hier stellt sich nicht die Frage „Wie groß sollte das Kinderzimmer sein?“ sondern „Wie kann ich ein Kinderzimmer optimal einrichten?“. Ein Kinderzimmer unter 10 m² kann mit wenigen Mitteln und Tricks genauso viel Platz zum Spielen und Entspannen bieten, wie ein größeres Kinderzimmer. Wenn es die Raumhöhe zulässt, sind Hochbetten oder Galerien ideal, um weitere Flächen zu schaffen.

Kinderzimmer auf einer Galerie unterm Dach mit Dachfenster
Ordnung in einem Kinderzimmer zu halten, ist nicht immer einfach – aber mit genug Stauraum, der auch für die Kinder zugänglich ist, klappt auch das. © SchwörerHaus/J. Lippert

„Ein Podest mit Schublade, wie im Schwörer-Haus Cube entworfen in Zusammenarbeit mit der SCHÖNER WOHNEN Redaktion, schafft viel Stauraum für Spielsachen oder Bücher.“

Kinder-/Jugendzimmer mit Bett, Schreibtisch und Wandablage
Eine multifunktionale Einrichtung ist im Kinderzimmer nie verkehrt, denn irgendwann wandelt sich jedes Kinderzimmer in ein Jugendzimmer. © SchwörerHaus/J. Lippert

Eine weitere Lösung ist ein Alkovenbett. Ein Ecknischenbett mit Schrank, um alles Notwendige wie Kleidung und Spielsachen unterzubringen.

Vater und Tochter sitzen auf einem Alkovenbett in einem Musterhaus-Kinderzimmer
Ein Alkovenbett kann passgenau im Kinderzimmer eingebaut werden. In neutralem Design und ausreichender Größe bleibt es auch noch bis ins Jugendalter praktisch. © SchwörerHaus/J. Lippert

Es gibt sogar Modelle mit ausziehbarem Schreibtisch, so hat Ihr Kind genügen Platz zum Spielen und es kann schnell für Ordnung gesorgt werden. Toll sind auch begehbare Kleiderschränke in den Ecken. Diese bieten einen hervorragenden Stauraum und werden gerne von den Kindern als Versteck oder Rückzugsort genutzt.

Mädchen sucht etwas in ihrem begehbaren Kleiderschrank
Ein begehbarer Kleiderschrank ist nicht nur praktisch, sondern kann auch das Highlight des Kinderzimmers sein. © SchwörerHaus/J. Lippert

Fazit zur Kinderzimmergröße

Die Größe eines Kinderzimmers ist nicht unbedingt entscheidend, ob sich ein Kind in seinem Zimmer wohlfühlt. Auch in großen Kinderzimmern kann durch mangelnden Stauraum und zu viele Spielsachen Chaos herrschen. Häufig sind die Kinder damit überfordert. Es gibt also keine richtige Antwort auf die Frage, wie groß ein Kinderzimmer sein sollte. Es hängt von vielen Faktoren und den Bedürfnissen der Kinder ab. Wenn man die Möglichkeit hat, die Kinderzimmer großzügig zu planen, ist das für die Kinder toll. Sie können sich frei in Ihrem Kinderzimmer ausleben, kreativ sein, Freunde einladen oder mal zurückziehen.

Im folgenden Artikel finden Sie auch eine allgemeine Übersicht zu optimalen Raumgrößen: Gute Raumgrößen

Inhalt von Youtube

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Youtube. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Lies noch mehr…